Lörrach Vollsperrung der L 138 wird vorgezogen

Die für den Bau des Zentralklinikums notwendige Verlegung der L 138 zwischen dem Gewerbegebiet Entenbad und der Gemeinde Steinen wird vorgezogen. Foto: Kristoff Meller

Lörrach-Hauingen - Aufgrund des derzeit geringen Verkehrsaufkommens hat sich die Stadt Lörrach kurzfristig entschlossen, die für den Bau des Zentralklinikums notwendige Verlegung der L 138 zwischen dem Gewerbegebiet Entenbad und der Gemeinde Steinen vorzuziehen.

Der Bau der neuen Trasse einschließlich des Kreisverkehrs sowie der Anschluss an die provisorische Verkehrsführung Richtung Gewerbegebiet Entenbad beginnt am Montag, 6. April, teilt die Stadt mit.

Die Durchfahrt L 138 zwischen der Querspange zur B 317/Im Entenbad und Steinen wird für die Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr von und nach Steinen wird jeweils über die B 317 umgeleitet.

In Steinen ist die Lörracher Straße für Anlieger bis zur Zufahrt Abtsmatt frei. Die Haltestelle „Schwimmbad“ wird während der Sperrung nicht bedient; betroffen ist lediglich eine Fahrt der Buslinie 7300 um 4.17 Uhr. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 8. Mai.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading