Lörrach Waldorfschule digital gut gerüstet

Die Oberbadische
Die Lörracher Waldorfschule hat sich digital zeitgemäß aufgestellt. Foto: Die Oberbadische

Lörrach - Durch den coronabedingten Shutdown im März und April wurde deutlich, dass die Waldorfschule Lörrach ein hohes Entwicklungspotenzial im Bereich der digitalen Medien und im Umgang damit hat. In diesem Beitrag erklärt die Schule ihr Konzept.

Die Bedürfnisse der Lehrer und Schüler während der Fernlernphase von April bis Juli wurden von einer eigens dafür gegründeten Mediengruppe evaluiert. DieseMediengruppe besteht aus Lehrern, Vertretern des Vorstands sowie dem Team Öffentlichkeitsarbeit. Diese Gruppe befasst sich mit den Bedürfnissen, die durch die Erfahrungen mit dem digitalen Unterricht während des Shutdown entstanden sind.

Thematisch sind die Anforderungen an digitalen Unterricht in zwei Bereiche geteilt, einen technischen und einen pädagogischen. Als grundlegendes System für den Fernunterricht wurde im April die Bildungsplattform für die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und für den direkten Kontakt zwischen Lehrern und Schülern gewählt.

Wie sich herausstellte, bedurfte es einer technischen Nachrüstung. Diese soll die Bereitstellung digitaler Endgeräte für Schüler beinhalten sowie die Ausstattung der Klassenräume mit einem Konferenzsystem, das die Übertragung des Unterrichts und einen Hybrid-Unterricht möglich macht.

Zusätzlich werden das Werkhaus und das Schulhaus in allen Klassenräumen ab der 7. Klasse mit LAN (kabelgebundene Internetanschlüsse) ausgestattet. Die Finanzierung dieser Maßnahmen wird durch die Beantragung von Geldern aus dem „DigitalPakt Schule“ vom Bund akquiriert, sodass alle Kosten gedeckt sind.

Eine weitere finanzielle Unterstützung gab es durch die Beantragung des Sofortausstattungsprogramms des Landes. Von diesen Mitteln wurden 22 Laptops und 21 Tablets inklusive Software und Zubehör angeschafft.

Diese mobilen Endgeräte stehen allen Schülern, die zuhause über keine ausreichende digitale Ausstattung verfügen, als Leihgeräte zur Verfügung. In Zeiten des Präsenzunterrichts können diese Geräte auch im Klassenraum eingesetzt werden.

Die Entwicklung von pädagogischen Konzepten und die pädagogische Fortbildung des Lehrerkollegiums für den digitalen Unterricht ist der andere Bereich, an dem gearbeitet wird.

Das gesamte Kollegium unterstützt und trägt die Entscheidung mit, den hierzu erforderlichen Medienentwicklungsplan zu erstellen. Es weht nun ein digitales Lüftchen durch die Waldorfschule. “Wir sind gut gerüstet und vorbereitet für die verschiedensten Unterrichtsformen, egal ob Hybrid- oder Fernunterricht“, sagt Geschäftsführerin Valérie Ralle.

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading