Lörrach Wasserspiele bleiben vorerst trocken

 Foto: Kristoff Meller

Lörrach - Die vor allem bei Kindern beliebten Wasserspiele am Rande des Hebelparks bleiben bis auf Weiteres ausgeschaltet. Hintergrund sind die Abstandsregeln der noch immer gültigen Corona-Verordnung des Landes: „Wir wollen so mögliche Konfliktsituationen vermeiden“, erklärte Annette Buchauer, städtische Fachbereichsleiterin Grundstücks- und Gebäudemanagement, auf Anfrage unserer Zeitung.

Gleichwohl wurden an den heißen Tagen in der vergangenen Woche bereits andere Brunnen wie derjenige am Alten Markt von einzelnen Kindern und teils ganze Familien zur Abkühlung genutzt. Hier soll aber nicht eingeschritten werden, so lange die Regeln eingehalten werden.

Auch in Weil laufen die Brunnen in der Stadt aktuell nicht - aus dem selben Grund: In Zeiten des Coronavirus solle vermieden werden, dass im Wasser gespielt werde, erklärt die Weiler Stadtsprecherin Junia Folk.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading