Lörrach Weber führt die Schul-Geschäfte

Ilona Oswald, Fachbereichsleiterin Jugend/Schulen/Sport; David Weber und Stefan Dieterle, stellvertretender Fachbereichsleiter Jugend/Schulen/SportFoto: zVg Foto: Die Oberbadische

Seit Anfang 2021 gibt es einen neuen Geschäftsführenden Schulleiter für die Lörracher Schulen: David Weber, Schulleiter der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule. Das Staatliche Schulamt hat ihn nach dem Besetzungsverfahren im Dezember 2020 offiziell in sein Amt eingesetzt.

Lörrach. Zum Ende des Schuljahres 2020/21 im August 2020 hatte das bis dato amtierende Geschäftsführungs-Duo Christine Mörth, Schulleiterin der Fridolinschule, und Matthias Hartmann, Schulleiter der Hebelschule, seine Funktion nach sieben Jahren abgegeben. Nach einer mehrmonatigen Vakanz haben die hiesigen Schulen nun wieder einen Geschäftsführer. Weber ist seit Februar 2017 Schulleiter der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule, die er im Verbund mit einer Grundschule führt.

Die Aufgaben eines Geschäftsführenden Schulleiters sind vielfältig: Organisatorisch-administrative Aufgaben, die aus dem Schulgesetz oder in Delegation des Schulamts resultieren, etwa die Verteilung der beweglichen Ferientage, die Info-4-Tage oder Schulbezirkswechselanträge.

Weber sieht sich auch als kommunikatives Bindeglied zwischen den Schulleitungen in Trägerschaft der Stadt Lörrach und anderen Akteuren, etwa dem Schulträger, dem Gesamtelternbeirat oder der interessierten Öffentlichkeit. Der Geschäftsführende Schulleiter repräsentiert die Schulleiterrunde nach außen in ihren Zuständigkeiten.

Darüber hinaus sieht Weber seine Aufgabe folgendermaßen: „Ich beabsichtige in zentralen Feldern, die einer möglichst einheitlichen Behandlung bedürfen, Einvernehmen oder zumindest die Verständigung auf kleinste gemeinsame Nenner herzustellen und diese transparent weiterzugeben.“ Zudem will er beratend und unterstützend wirken und sieht sich in relevanten Angelegenheiten gerne frühzeitig in den Austausch und Informationsfluss eingebunden. Dabei geht es insbesondere um Belange, die eine Mehrzahl von Schulen betreffen und über das Interesse einzelner Schulstandorte hinausgehen. Weber betont: „Wichtig ist mir, meine beiden Funktionen nach besten Möglichkeiten zu trennen. Die Energien und Ressourcen der Geschäftsführung sollen die richtigen Stellen erreichen und dort etwas – möglichst Positives – bewirken. Der aktuellen Situation sind die Themenbereiche Digitalisierung und mittel- bis langfristige Ausstattung der Lörracher Schulen geschuldet. Weitere Themenfelder sind aus meiner Sicht die Schulbezirke und die Betreuungs- und Ganztagsangebote in Lörrach.“

Im Gespräch bekräftigen Oberbürgermeister Jörg Lutz und David Weber: „Wir freuen uns auf eine verlässliche und konstruktive Zusammenarbeit, in der eine frühzeitige respektvolle und transparente Kommunikation die Basis bildet.“

Auch mit den Schulleitungen der anderen Schulen und mit der Elternschaft, vertreten durch den Gesamtelternbeirat, strebt Weber diese Form des gemeinsamen Wirkens an.

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading