Lörrach Weihnachtsbaum brennt schon

Das Untergeschoss der neuen Sporthalle Brombach steht schon fast. Foto: Gottfried Driesch Foto: Die Oberbadische

Bis Weihnachten sind es noch einige Monate. Dennoch erhitzte das Thema in der Sitzung des Ortschaftsrats Brombach am Dienstag die Gemüter.

Von Gottfried Driesch

Lörrach-Brombach. Die Haushaltskonsolidierung schlägt in Brombach immer wieder hohe Wellen. Vor einigen Jahren ging es um die Trockenlegung mehrerer Brunnen. Ein Thema, das die Bewohner bis heute auf die Palme bringt. Zumal die Stadt in den vergangenen Jahren deutliche Überschüsse im Haushalt verzeichnen konnte (wir berichteten). Weihnachtsbäume Jetzt geht es um die Weihnachtsbäume im Ortsteil. In ihrer Sitzungsvorlage schlägt die Stadtverwaltung vor, in allen Stadt- und Ortsteilen je einen Weihnachtsbaum mit einer Höhe von rund sechs Metern aufzustellen. Gelten soll dies für Brombach, Haagen, Hauingen, Stetten, Tumringen und Tüllingen.

In Brombach standen bis 2016 drei Weihnachtsbäume – verteilt auf den Ort. Bereits 2017 gab es nur noch einen Baum

Für besondere Aufregung im Gremium sorgte der Passus, dass „aus verschiedenen Gründen“ ein Aufstellen von Weihnachtsbäumen durch Bürger nicht mehr möglich sei. Hans-Hermann Reinacher (Freie Wähler) wetterte: „Warum dürfen die Bürger keinen gespendeten Weihnachtsbaum im Rathauspark aufstellen?“ „Wir haben unsere Traditionen, und die wollen wir weiter behalten“, fügte Birgit Schmolinske (Freie Wähler) hinzu. Harald Eberlin (SPD) warnte indes vor überzogenen Forderungen. Immerhin garantiere die Stadt, dass in jedem Stadt- und Ortsteil ein Weihnachtsbaum stehe.

Bei der Abstimmung über die Vorlage enthielt sich der Ortschaftsrat geschlossen der Stimme. Ein Vorgang, der einmalig sein dürfte. Hallenneubau Der Neubau der Sporthalle schreitet fort Nach einer internationalen Ausschreibung wurden die Arbeiten für die Heizung und Warmwasserversorgung vergeben. Im Bereich der Halle wird ein Block-Heizkraftwerk errichtet, das Wärme und Strom liefert. Den Zuschlag erhält die Firma Walter-Lutema aus Schallstadt.

Nach dem Quartalsbericht zum Hallenbau, den Hans-Dieter Hermann vom Grundstücks- und Gebäudemanagement erstattete, liegt der Baufortschritt leicht hinter der Planung zurück. Noch könne die Kostenobergrenze von neun Millionen Euro gerade so eingehalten werden. Grossmann-Stiftung Die Stiftungsratsvorsitzende Regine Held gab zusammen mit Eva Küssner einen Überblick über die Richard-Grossmann-Stiftung. Diese unterstützt bedürftige Senioren aus Brombach, Haagen, Hauingen und dem Wiesental. Es sind die Orte, aus denen Anfang des 20. Jahrhunderts die Arbeiter der Textilwerke Grossmann kamen. „Wir haben jetzt das Problem, geeignete Menschen für die Unterstützung zu finden“, sagte Regine Held. Wer sich in einer Notlage befände, würde aus Scham selten an die Öffentlichkeit gehen. Haushalt 2019 Bei der Vorberatung der Anmeldungen für den städtischen Haushalt 2019 einigte sich der Ortschaftsrat darauf, die bisher ignorierten Projekte erneut in die Wunschliste aufzunehmen.

An erster Stelle steht die Sanierung des örtlichen Rathauses. Neue Fenster und auch die Beleuchtung im Rathauspark seien dringend notwendig. Weiter stehen die Gehwege im Ortskern, die Sanierung der Hellbergschule, ein neuer Anstrich in der Ortsteilbibliothek und die Herrichtung der Toiletten sowie eines Vorbereitungsraumes in der Friedhofskapelle Brombach auf der Liste des Ortschaftsrats.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading