Lörrach Wölblin-Quartier wird angebunden

Die Oberbadische, 09.10.2018 18:45 Uhr

Mehrere Veränderungen beim Stadtbusverkehr zum nächsten Fahrplanwechsel werden am Donnerstag im Ausschuss für Umwelt und Technik vorgestellt. Unter anderem soll das Wölblin-Quartier mit einem Anrufsammeltaxi an den ÖPNV angebunden werden und der Ortsbus wird bis Röttelnweiler verlängert.

Lörrach (mek). Die Stadtwerke beabsichtigen, zusammen mit der SWEG und MaxiTaxi zum nächsten Fahrplanwechsel im Dezember für die Linie 8 auf der unteren Tüllinger Straße zwei neue Haltestellen einzurichten: Steghalden/ Wiesebrücke und Bergfriedweg. „So ergeben sich für einen Teil der potenziellen Fahrgäste deutlich kürzere Fußwege und die Attraktivität wird ohne nennenswerten Kostenaufwand erhöht“, schreibt Betriebsleiter Wolfgang Droll in der Vorlage.

Fotostrecke 2 Fotos

Zudem soll stündlich eine zusätzliche Schleife vom Kreiskrankenhaus über den Busbahnhof in das Wölblin-Gebiet (Ötlinger-, Wölblin- und Teichstraße) gefahren werden. Die Linienführung sei so gewählt, dass hier später bei Bedarf auch ein Bus anstelle des Anrufsammeltaxis (AST) fahren könnte. „Damit wird dem vielfachen Wunsch entsprochen, das Gebiet an den ÖPNV anzubinden“, so Droll.

Die genaue Lage der Haltestellen muss noch mit dem Fachbereich Straßen, Verkehr, Sicherheit abschließend geklärt werden. Die zu erwartenden Mehrkosten liegen bei geschätzten 2000 Euro pro Jahr.

Linie 9 (AST)

Die Abfahrtzeiten des AST der Linie 9 am Bahnhof Stetten am Abend werden dahingehend verschoben, dass auch die Fahrgäste der Regio-S-Bahn von Zell kommend mitgenommen werden können. Für die Fahrgäste aus Richtung Basel ergeben sich dadurch um etwa sieben Minuten längere Übergangszeiten.

Linie 10 (Ortsbus)

Die Ortsbuslinie 10 wird in Haagen bis zum Abzweig Röttelnweiler verlängert. Um die dafür nötige Fahrzeit zu bekommen, entfällt die Haltestelle „Schöpflin Siedlung“ in Brombach und damit auch die Wendefahrt um den Kreisel. „Damit wird dem Antrag des Ortschaftsrast Haagen vom 6. März entsprochen“, erklärt Droll. Die Haltestelle „Schöpflin Siedlung“ werde weiterhin von der Buslinie 6 bedient. Auch mit der Verlängerung sei bei der Rückfahrt nach Brombach der Anschluss der Ortsbuslinie am Bahnhof Haagen/Messe auf die Regio-S-Bahn gesichert.

Zeitplan für Vorlagen

Künftig sollen Vorlagen und Beratungen zum Stadtbusverkehr in den politischen Gremien außerdem weitgehend nach einem festgelegten Zeitplan stattfinden. „Die Gremien erhalten so regelmäßige Informationen zum Stadtbusverkehr und es wird dem Umstand Rechnung getragen, dass bestimmte Entscheidungen für Angebotsveränderungen einen großen zeitlichen Vorlauf brauchen“, erklärt Droll.

Fahrplanausdruck

Sowohl für das Fahrplanheft als auch für die Aushangfahrpläne wurde unter anderem vom Senioren- und Behindertenbeirat eine größere Schrift gewünscht. Aber: „Im Fahrplanheft fehlt der Platz, um bei einer größeren Schrift die komplette Linie darstellen zu können“, sagt Droll. Bei den Fahrplänen an den Haltestellen bestehe mit dem neuen Layout seit 2017 bereits das größtmögliche Format und die größtmögliche Schrift, damit sie noch in die Vitrinen passen. Die Stadtwerke bieten aber an, auf Anfrage für die jeweils gewünschte Haltestelle einen Aushangfahrplan zur Verfügung zu stellen.

Bushaltestellen

Die Stadtwerke sind mit den Fachbereichen Stadtplanung und Stadtentwicklung sowie Straßen, Verkehr, Sicherheit im Gespräch über das weitere Vorgehen bezüglich der Bushaltestellen im Stadtgebiet. Konkret geht es – auf der Grundlage des Gutachtens von PTV – um die Festlegung von Mindestanforderungen bei der Ausstattung, in Abhängigkeit von der Nutzungsintensität und unter Berücksichtigung der städtebaulichen und verkehrlichen Rahmenbedingungen. Dabei sollen auch die gestalterischen Aspekte angesprochen werden.

„Die Detailfragen sind noch nicht abschließend geklärt, ebenso einige (konzessions-)rechtliche und betriebliche Fragen“, erklärt Droll. Er geht aber davon aus, „dass dieses rechtzeitig zum Fahrplanwechsel erledigt werden kann“.

 
          0