Lörrach Zweiter Rettungsweg kommt

Über der Fahrzeughalle im Feuerwehr-Gerätehaus Brombach liegt der Schulungsraum. Auf der Gebäuderückseite soll eine Rettungstreppe installiert werden. Foto: Gottfried Driesch

Die ständigen Proteste haben Wirkung gezeigt: Es wird einen zweiten Rettungsweg am Feuerwehr-Gerätehaus in Brombach geben.

Von Gottfried Driesch

Lörrach-Brombach. Immer wieder hatte Hans Hermann Reinacher (Freie Wähler) im Ortschaftsrat bemängelt, dass es aus dem Gemeinschafts- und Schulungsraum im Obergeschoss des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr nicht den vorgeschriebenen zweiten Rettungsweg gebe.

Reinacher gehört zur Altersmannschaft und fühlt sich darum besonders für seine Kameraden verantwortlich. „Sie geben ihre Freizeit für unsere Sicherheit. Da müssen wir auch für die Sicherheit der Wehrleute sorgen“, so sein Argument.

Jetzt hat die Verwaltung die Beschlussvorlage „Zweiter baulicher Flucht- und Rettungsweg aus dem Obergeschoss – Planungs- und Kostengenehmigung“ für das Gerätehaus Brombach vorgelegt. Für 87 800 Euro soll an der Rückseite des Gebäudes eine Eisentreppe gebaut werden. Nach der Genehmigung könnte zum Jahresende mit den Arbeiten begonnen werden.

Fahrradschnellweg

Das Teilstück des Radschnellwegs „Schopfheim-Lörrach-Basel“ im Bereich des zukünftigen Zentralklinikums wird weiter geplant. Klaus Dullisch (Fachbereichsleiter Straßen/Verkehr/Sicherheit) stellte die favorisierte Trassenführung entlang der Bahnlinie bis zur vorhandenen Unterquerung der B 317 vor. „Das war die einzige Variante, die wir bei der ersten Vorstellung akzeptiert haben“, sagte dazu Harald Eberlin (SPD). „Die weitere Trassenführung in Brombach ist derzeit noch offen“, heißt es in der Vorlage. Entsprechend wurde die Verwaltung einstimmig beauftragt, diese Variante weiter zu planen.

Baugebiet Bühl III

Einen Sachstandsbericht über die Planung des Baugebiets Bühl III gab Britta Staub-Abt (Fachbereichsleiterin Umwelt und Klimaschutz). Die Suche nach archäologischen Spuren aus der frühgeschichtlichen Siedlerzeit sei erfolglos geblieben. In die Planungen werden laut Staub-Abt geschätzte Anforderungen an die E-Mobilität einbezogen. Außerdem gebe es Überlegungen für eine Nahwärmeversorgung sowie die Prüfung der Wirtschaftlichkeit. Besonders würden zudem die rechtlichen Voraussetzungen für eine Anschlusspflicht an ein Wärmenetz geprüft.

Verkehrsdrehscheibe

Nachdem die SPD-Fraktion im Mai 2020 im Gemeinderat einen Antrag unter dem Titel „ÖPNV-Umsteigeknotenpunkte in der Stadt Lörrach“ eingereicht hatte, haben die Stadtwerke Lörrach einen Sachstandsbericht angefertigt. Dieser wurde dem Ortschaftsrat durch Johannes Schneider vorgestellt. Harald Eberlin wandte sich erneut gegen die Lösung, das Zentralklinikum bis 2035 nur mittels eines Shuttle-Busses an den ÖPNV anzubinden: „Wenn alle 15 Minuten ein Bus fahren soll, bedeutet das viel Verkehr und viel CO-Ausstoß.“

Sonstiges

Die Satzung der Jagdgenossenschaft wurde in einem Satz geändert.

Die Ergebnisse der Umfrage der Initiative „Gemeinsam für Brombach und Hauingen“ werden derzeit noch ausgewertet. Mit der Resonanz bei den Bürgern zeigte sich Ortsvorsteherin Silke Herzog aber sehr zufrieden.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading