Lörracher Freizeitangebot Seniorensommer lockt im August mit mehr als 20 Veranstaltungen

Marco Fraune
Setzen auf attraktive Angebote beim Seniorensommer (v.l.): Thomas Knüpfer, Ute Hammler, Jörg Lutz, Monika Rexrodt und Anja Knüpfer. Unter anderem führt der OB die Senioren bei einer Rundfahrt in den Norden Lörrachs (im Hintergrund). Foto: Marco Fraune

Mit Musik geht es am 1. August los, ein Besuch in der Bettenfabrik bildet am 4. September den Abschluss. Die „Entdeckungstour vor der Haustür“ soll Teilhabe und Begegnungen ermöglichen.

Ob der Sommer angesichts des bisher durchwachsenen Wetters tatsächlich stattfindet, da ist sich Oberbürgermeister Jörg Lutz vom 11. Obergeschoss des Rathauses auf die abermals vielen Wolken blickend nicht so sicher. Aber ganz sicher sei, dass es wieder einen Seniorensommer geben wird, freut er sich gemeinsam mit der Seniorenbeauftragten der Stadt, Ute Hammler, und Mitgliedern des Seniorenbeirats über ein umfangreiches Programmheft.

Die verschiedenen Programmhefte seit dem Prototypen 2017 vor sich liegend, weiß Hammler um die mittlerweile fest verankerte Sommerreihe. „Die Interessierten fragen schon nach dem Programm.“ Dieses soll am Wochenende ausgelegt werden. Um der vermutlich wieder großen Nachfrage nach bestimmten Veranstaltungen zu begegnen, gibt es für vier Angebote jeweils gleich zwei Termine. Dazu zählt „Gesponnenes und Verwobenes“ (5. und 7. August), wo es mit Monika Haller auf Tuchfühlung mit der Schopfheimer Geschichte geht. Auch ein Blick hinter die Kulissen im Warenhaus Galeria steht doppelt an (8. und 27. August), ebenso wie eine gemütliche Wanderung durch Flora und Fauna zur Burg Rötteln (16. und 23. August) und der „Blütenzauber im Rosengarten in Ettenbühl (20. und 23. August).

Verschiedene Konzerte

Maximal 120 Plätze fassen wird der Saal im Bonifatiushaus, wo Tenor Bernhard Hirtreiter sowie Trompeter und Entertainer Kevin Pabst von Florian Schäfer am Klavier begleitet werden. Dieser beschwingte Auftakt werde wohl schnell voll belegt sein, weiß Initiatorin Monika Rexrodt vom Seniorenbeirat um die hochkarätige musikalische Besetzung bei gleichzeitig freiem Eintritt.

„Wir wollen Angebote schaffen für Menschen, die es sich sonst nicht leisten können“, setzt Hammler auch insgesamt auf geringe Unkostenbeiträge. Einen Vorverkauf in der Tourist-Info für die Karten für die Konzerte „Wiener Walzer Seligkeit“ (12. August) sowie „Bunte Operettenmelodien“ (13. August) im Bonifatiushaus gibt es jetzt in der Tourist-Info. Der Preis beträgt pro Karte 25 Euro und sei angesichts der Kosten damit so gering wie möglich gehalten worden. „Es sind absolute Highlights“, freut sich Rexrodt auf die Konzerte.

Schon 2022 ein bewährtes Angebot: Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic (r.) informierte über die Entwicklungen in der Stadt. Seniorenbeauftragte Ute Hammler konnte 45 Senioren bei der Bustour begrüßen. Foto: Marco Fraune

Keine Anmeldung erforderlich ist für den kostenlosen Vortrag von Hubert Bernnat über die Geschichte der Stadt Lörrach (6. August, 10 Uhr). Ins Kino geht es am gleichen Tag, 14.30 Uhr, wo im Rahmen des Seniorenkinos die französische Komödie „Die Rumba Therapie“ in den fünf Sälen gezeigt wird (Kinokarte: acht Euro).

Auch ins Wasserwerk

Wiederum kostenlos sind die Touren mit der Stadtspitze – am 8. August heißt es bei der Bustour mit Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic „Blau und Grün – Erholungsorte und Oasen in Lörrach“. OB Jörg Lutz schildert am 20. August bei der Stadtrundfahrt Projekte von der Stadtmitte bis in den Norden Lörrachs. Monika Haller nimmt die Teilnehmer in der Ortsverwaltung mit auf „Eine Zeitreise mit der ,weißen Frau’ im Schloss Brombach“ (14. August). Ein kleines Boule-Turnier steht am 15. August im Begegnungszentrum Neumatt im Programmheft, ein kurzweiliger Rundgang am Tüllinger ist ebenso im Angebot (19. August). Im Wasserwerk im Grütt können die Senioren „Auf den Spuren unseres Trinkwassers im Wasserpark Grütt“ wandeln (21. August), Wissenswertes über Bienen liefert Imker Hans-Günter Zerwes (22. August, 9.45 Uhr). Dietmar Fulde stellt am gleichen Tag ab 16 Uhr den Band 40 der Asterix-Reihe vor.

Auf den Design-Weg in Weil am Rhein geht es am 26. August. Exemplarisch wird an diesem Termin deutlich, wie detailreich die Aktiven des Seniorenbeirats das Programm vorbereiten. Um die Barrierefreiheit zu testen, sind sie am gleichen Wochentag schon die Tour gefahren – und haben dann am Weiler Bahnhof noch den notwendigen Aufzug etwas versteckt gelegen gefunden, wie Anja Knüpfer berichtet.

Eine „Zeitreise durch Lörrachs ältesten Stadtteil“ wird Ute Schönbett am 28. August in Stetten anführen, bevor am 29. August der gesellige Ausklang des Seniorensommers im Bonifatiushaus ansteht. Eine Zugabe gibt es aus terminlichen Gründen ausnahmsweise noch danach, am 4. September. Einblicke im Rahmen einer Führung liefert Petra Schweigert in der Oberbadischen Bettfedernfabrik in Tumringen.

Austausch und Begegnung

Die Seniorenbeauftragte rechnet auch wieder mit einer großen Nachfrage. Denn durch die Quartiersarbeit habe sich der Bekanntheitsgrad des Seniorensommers nochmals erhöht. Ziel sei es, Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen – und das in einem Monat, in dem viele übliche Termine wegen der Ferien nicht stattfinden. „Der Austausch und die Begegnung sind wichtig“ – und das auch nach den Angeboten beim Umtrunk oder einer Einkehr.

Kurzinfo

Die Anmeldung
erfolgt zentral. Ab Montag, 22. Juli, können sich Interessierte von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr telefonisch anmelden unter Tel. 07621/415-275 oder online unter www.seniorensommer.de.

Der Ticketverkauf
für die Konzerte sind in der Touristinfo Lörrach möglich.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Wahlkampf in den USA - Biden

US-Präsident Joe Biden kandidiert für eine weitere Amtszeit, die Zweifel an seiner Kandidatur werden aber immer lauter. Sollte sich Biden zurückziehen?

Ergebnis anzeigen
loading