^ Malsburg-Marzell: Drei Gewinner bei Ratespiel - Malsburg-Marzell - Verlagshaus Jaumann

Malsburg-Marzell Drei Gewinner bei Ratespiel

Rolf-Dieter Kanmacher
  Foto: Rolf-Dieter Kanmacher

Bürgermeister Mario Singer wird von den Grabedierer für einige Tage „in Urlaub“ geschickt.

Die Narren übernehmen das Regiment bis zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch. Vor dem Marzeller Rathaus sorgte der Musikverein „Edelweiß“ für einen stimmungsvollen musikalischen Auftakt und spielte später noch in der Halle beim Glunkiball auf.

Seit Jahren forderte Bernhard Roser mit seinem Team in gereimter Form den Bürgermeister zur Amtsübergabe auf. Dieses Jahr wurde er von Oberzunftmeister Kevin Schurek vertreten. Unter den Vorschlägen der Narren für ihr Regiment war auch, sich den teuren Brückenbau über die Kander zum Bauhof zu sparen und lieber den Bauhof zum Kaltenbacher Brücklein zu verlegen. Ohne längeres Zögern übergab Vogt Singer Schlüssel und Gemeindekasse an die Narren und lud alle zu einem geselligen Umtrunk ein.

Zurück ging es dann in die Löschgasshalle zum Hemdglunkiball. Für Stimmung sorgten vor allem die Guggemusik „Zifägge“ aus Efringen-Kirchen. Diese wartete mit einem „Gugge-Symphoniekonzert“ mit solistischen Einlagen auf.

Es folgte die mit Spannung erwartete Demaskierung des Stockberggeists, der auf einem Wagen beim Umzug mitgeführt worden war. Als närrischer Schutzpatron der Wälderfasnacht entpuppte sich Stefan Hintenaus, Inhaber eines weltweit arbeitenden Betriebs im Elektro-Bereich. Das zu erraten war nicht ganz leicht. Hauptgewinner wurden Müllermeisterin Rosi Vollbrecht-Osswald, Bianca Kilchling und Stefan Trefzer.

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading