Malsburg-Marzell Ein Nahwärmenetz und Glasfaser für Vogelbach

SB-Import-Eidos
Im kleinen Ortsteil Vogelbach tut sich gerade so einiges. Foto: Rolf-Dieter Kanmacher

Malsburg-Marzell (kn). Ein Dorfgasthaus blieb den Vogelbachern zwar verwehrt, nachdem die Anläufe zur Wiedereröffnung des Gasthauses „Maien“ keinen Erfolg gehabt hatten, doch soll sich im Ortsteil in den kommenden Wochen und Monaten einiges tun.

So kündigte Bürgermeister Mario Singer in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am Montag an, dass bereits am 4. April mit den Tiefbauarbeiten zum Ausbau des Breitbandnetzes begonnen werden könne. Die Regie bei diesen Arbeiten führt der Zweckverband Breitbandversorgung des Landkreises. Eine Ortsbegehung habe bereits stattgefunden.

Im Zuge dieser Arbeiten sollen auch die erforderlichen Leitungen für ein geplantes Nahwärmenetz verlegt werden. Entsprechende Absprachen seien getroffen worden, sagte Hanspeter Osswald vom künftigen Netzbetreiber „Nahwärme Vogelbach GmbH“.

Aktuell sollen etwa 20 Häuser, vor allem im Ortszentrum, an das neue Nahwärmenetz angeschlossen werden. Der Gemeinderat stimmte in der Sitzung dem geplanten Abschluss eines Gestattungsvertrags zur Verlegung privater Leitungen in öffentlichen Straßen und Gemeindegrundstücken zu. Danach gestattet die Gemeinde dem Netzbetreiber nach Maßgaben und technischen Bestimmungen, gemeindliche Straßen und Grundstücke zur Verlegung, Betrieb, Instandhaltung von Leitungen zu nutzen.

Bürgermeister Singer sprach in diesem Zusammenhang von einem „zukunftsweisenden Projekt“.

Bekanntlich werden auch in Malsburg und Marzell schon private Nahwärmenetze mit Erfolg betrieben. Auch im Ortsteil Käsacker gebe es Interesse an einem solchen Versorgungsnetz, sagte Singer.

Vor kurzem war bereits die Planung für die Erstellung eines Funkmasts zur Verbesserung des Mobilfunknetzes Gegenstand der Beratungen im Gemeinderat.

Als möglichen Standort des Masts hat die Deutsche Funkturm GmbH als potenzieller Betreiber den ehemaligen Hochbehälter für die Wasserversorgung des Ortsteils ins Auge gefasst.

Umfrage

Nancy Faeser

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will das Staatsbürgerschaftsrecht reformieren. Was halten Sie von den Plänen, die Hürden für eine Einbürgerung zu senken?

Ergebnis anzeigen
loading