Malsburg-Marzell (ag). Auch Mario Thomas Singer (55) möchte Bürgermeister in Malsburg-Marzell werden. Am Dienstag hat er seine Bewerbung eingereicht. Singer ist Diplom-Forstwirt, Volkswirt und Steuerfachwirt. Er hat eine Ausbildung im höheren Verwaltungsdienst abgeschlossen.

Singer war schon bei der Landesforstverwaltung beschäftigt, war Leiter eines Forst- und Landwirtschaftsbetriebs sowie in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung tätig. Seit 18 Jahren arbeitet er im Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen als Dozent für Betriebswirtschaft. In dieser Funktion ist er auch bei der IHK im Prüfungsausschuss tätig. Er ist Vorstandsmitglied in einem Naturschutzverein sowie in einer Forstbetriebsgemeinschaft.

„Ich habe eine besondere Beziehung zum Südschwarzwald“, sagt Singer, der dort auch Standortkartierungen durchgeführt hat. Sollte er gewählt werden, sieht er sich als „Kümmerer für die Berggemeinde“. Das Rad will er als Bürgermeister nicht neu erfinden, aber dafür sorgen, dass sich die Gemeinde weiterentwickele und gesund wachse, wie er sagt. Der land- und forstwirtschaftliche Bereich solle im Einklang mit guten Lebensbedingungen stehen.

Seine Erfahrungen im Reha-Bereich findet er für die Kandidatur passend, da die Rehaklinik Kandertal der größte Arbeitgeber in Malsburg-Marzell ist.

Mario Thomas Singer ist verheiratet, lebt in Freiburg und hat zwei erwachsene Kinder. Er bezeichnet sich als begeisterten Bastler, der in seiner Freizeit auch mal Häuser baut. Singer ist auch von Oldtimern fasziniert und ist eigenen Angaben zufolge naturkundlich und historisch sehr interessiert.