^ Malsburg-Marzell: Erste Tiere grasen schon seit Anfang Mai auf Hochweiden - Malsburg-Marzell - Verlagshaus Jaumann

Malsburg-Marzell Erste Tiere grasen schon seit Anfang Mai auf Hochweiden

Rolf-Dieter Kanmacher
Die Weidesaison hat in den Hochlagen begonnen. Foto: Kanmacher

Der Weide- und Landschaftspflegeverband Marzell hat den Weidebetrieb offiziell am 11. Mai eröffnet.

Schon seit Anfang Mai tummelten sich auf einigen Weideflächen im Oberen Kandertal, so in Vogelbach, die ersten Weidetiere. Zum Auftrieb kamen auf den Rinderweiden 16 Tiere, auf der Bullenweide weitere zehn.

Verbandsmitglied Dierk Kilchling betreibt am Galgenbuck eine eigene Weide mit zehn Rindern. Dieses Jahr sei die Vegetation schon frühzeitig stark fortgeschritten, wird betont. Der im vergangenen Jahr neu gegründete Weideverband Lütschenbach brachte 30 Tiere, in Kaltenbach werden es am Auftriebstermin am Pfingstsamstag sogar 70 Rinder sein. Von den anderen Ortsteilen wie Malsburg und Vogelbach liegen derzeit noch keine genaueren Angaben vor.

Insgesamt dürften es aber einschließlich der zahlreichen Privatweiden wieder weit mehr als 250 Rinder sein, die für die Offenhaltung der Landschaft im Oberen Kandertal sorgen. Die Weidetiere kommen größtenteils als sogenanntes „Gastvieh“ von Landwirten aus der Ebene über die Frühlings- und Sommermonate in der Regel bis Mitte Oktober ins Obere Kandertal.

Das Weidevieh auf den Hochweiden, betreut von örtlichen Weideverbänden mit ihren Weidewarten, sorgt zuverlässig dafür, dass das Obere Kandertal nicht verwaldet und verhurstet und der Wechsel von Wald und Wiesen in der Erholungslandschaft erhalten bleibt.

„Ohne die Weiden wüchse uns der Wald zum Fenster hinein“, verdeutlichte es vor Jahren drastisch der damalige Bürgermeister Fritz Breh. Wie jedes Jahr mussten die Mitglieder der Weideverbände wieder viele Arbeitsstunden dafür einsetzen, die Weiden für den Weidegang herzurichten.

Nicht unerwähnt bleiben kann in diesem Zusammenhang die immer größer werdende Zahl von Pferdehaltern in der Gemeinde, deren Tiere ebenfalls die Weiden bevölkern und die zahlreich auf den Weiden zu beobachtenden Ziegen und Schafe, die ebenfalls den „Landschaftspflegern“ zuzuordnen sind. Die Weidesaison geht in der Regel je nach Wittterungslage bis Mitte oder Ende Oktober, heißt es von Seiten der Bewirtschafter.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Bundeswehr

Braucht Deutschland wieder die allgemeine Wehrpflicht?

Ergebnis anzeigen
loading