Malsburg-Marzell Kinderburg pausiert in 2023

Birgit-Cathrin Duval
Die Adventsfenster, die von KulturVereint koordiniert werden, gab es erstmalig auch in Marzell. Foto: zVg

KulturVereint – ein kleiner Verein, der Großes bewegt.

In kleiner Runde – die Hälfte war per Zoom in die Tantenmühle zugeschaltet – fand die Mitgliederversammlung des Vereins KulturVereint statt. Neben Neuwahlen ging es hauptsächlich um das Jahresprogramm und wie sich die Zukunft der Kinderburg gestalten soll.

Rückblick

Bei der Sitzung konnte der noch junge und kleine Verein auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, wie Maren Spencer erörterte. Mit rund 2000 Besuchern war die Kinderburg im Juni wieder ein voller Erfolg, der Familien aus der gesamten Region zur Sausenburg zog. Die Verbesserungen was Bustransfer und Essensstände anbelangt, haben sich bewährt, auch wenn das für Mehrkosten sorgte, lautete das Fazit. Um das Event zu stemmen, waren 150 Helfer im Einsatz.

Anlässlich des „Wälder-Früehlig“ wurde Kinderschminken und eine Lesemühle angeboten. Beim Wälderzauber begeisterte das Kinderkino, das gut angenommen wurde. Auch die Adventsfenster in Malsburg und neu auch in Marzell werden vom Verein koordiniert. Außerdem wurde ein Kinderschutzkonzept erstellt, das bei der Arbeit mit Kindern obligatorisch ist.

Ausblick

Die kleinen Aktionen, die bislang durchgeführt wurden, möchten sie weiter pflegen und feintunen, sagte Spencer. Beim „Wälder-Früehlig“ wird erneut die Lesemühle und Kinderschminken geboten.

Einig war man sich, dass 2023 die Kinderburg pausieren müsse. Bedingt durch den Wegzug des bisherigen Vorsitzenden Sebastian Bönisch, der das Event als Hauptorganisator koordinierte, müsse man erst neue Strukturen und Arbeitsgruppen bilden, um das Großevent durchzuführen.

Der Fokus soll daher auf kleinere Aktionen vor Ort, auch mit Unterstützung vom Kinder-Kultur-Ring vom Kreisjugendring gelegt werden.

Wahlen

Einstimmig wurden Maren Spencer zur Vorsitzenden, zweite Vorsitzende Susanne Petry, Kassierer Lars Petry und Kassenprüfer Benjamin Aust-Gombocz gewählt. Der Posten des Schriftführers muss noch gewählt werden.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading