Malsburg-Marzell Mario Singer muss „in den Urlaub“

 Foto: Rolf-Dieter Kanmacher

Malsburg-Marzell - Noch kein Jahr ist Bürgermeister Mario Singer im Amt, schon wurde er am Donnerstag von der Narrenzunft Grabedierer für einige Tage „in den Urlaub“ geschickt. Peter Dreher hatte als „Moses“ zudem zehn Gebote für den Bürgermeister parat, die er bei seiner künftigen Amtsführung beherzigen müsse.

Vor dem Rathaus sorgten am Abend der Musikverein Edelweiß und der „Stockberggeist des Jahres“ für Unterhaltung. Als närrischer Schutzpatron der diesjährigen Wälderfasnacht entpuppte sich diesmal kein geringerer als Altbürgermeister Gerd Schweinlin. Nachdem die närrische Schar sich ausgiebig gestärkt hatte, ging es zurück in die Löschgasshalle zum Hemdglunkiball, wo zwei Guggemusiken für Stimmung sorgten.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading