Malsburg-Marzell Neue Strukturen für Betreuung von Schulkindern

Wohin, wenn die Schule aus ist und die Eltern noch nicht zu Hause sind?Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Malsburg-Marzell (kn). Seit diesem Schuljahr werden die Angebote „Verlässliche Grundschule, Nachmittags- und flexible Hausaufgabenbetreuung“ in Gemeinderegie geführt. Zuvor war dieses Angebot über den Kindergarten „Schwalbennest“ gelaufen. Gelana Dreher und Marlies Maier sind als Betreuerinnen tätig. Ihnen zufolge wird das Angebot gut angenommen.

Völlig neue Strukturen mussten von der politischen Gemeinde geschaffen werden, um das Angebot der Kernzeitbetreuung von Kindern der örtlichen Grundschule mit den Programmen „Verlässliche Grundschule“ und Nachmittags- und Hausaufgabenbetreuung aufrechtzuerhalten. Die Gemeinde hatte in einer derzeit leer stehenden Wohnung im „Lehrerwohnhaus“, es grenzt an das Schulgelände an, geeignete Räume für die künftige Betreuung gefunden.

Satzung auch für mehr Rechtssicherheit

Das Angebot „Verlässliche Grundschule“ umfasst während der Schulzeiten jeweils montags bis freitags die Zeiten von 7.30 bis 8.15 Uhr (vor Schulbeginn) und von 12 bis 13.30 Uhr. Die flexible Nachmittagsbetreuung läuft werktags von 13.30 bis 16 Uhr. In den nun verabschiedeten Elternbeiträgen für die Betreuung sind die Kosten für die Verlässliche Grundschule mit enthalten.

Bisher wurden die Gebühren auf der Basis eines Gemeinderatsbeschlusses erhoben. Aus Gründen der Rechtssicherheit sei der Erlass einer entsprechenden Satzung aber dringend zu empfehlen, sagte Hauptamtsleiter Patrick Seemann. Er hatte auch eine kostendeckende Kalkulation für die neue Gebührenordnung erarbeitet. Volle Kostendeckung wird erreicht, wenn 15 Kinder das Angebot nutzen, dies ist auch die maximale Größe im Blick auf das Raumangebot.

Für das kommende Schuljahr haben elf Eltern ihr Interesse bekundet. Bürgermeister Singer unterstrich die Notwendigkeit, das gute Angebot des Kindergartens im vorschulischen Bereich dann auch in der Grundschule fortzusetzen.

Nach der nun beschlossenen Gebührenordnung belaufen sich die Kosten für das Angebot „Verlässliche Grundschule“ auf 65 Euro monatlich. Bei der „Flexiblen Nachmittagsbetreuung“ haben die Eltern Wahlmöglichkeiten: Sie können das Angebot tageweise nutzen. Nutzen sie es an fünf Tagen belaufen sich die Kosten auf 195 Euro monatlich, bei vier Tagen sind es 165 Euro, bei drei Tagen 145 Euro, bei zwei Tagen 115 Euro und bei nur einem Tag 90 Euro.

Nach dem Entwurf der neuen Satzung ging man ursprünglich von einer Mindestzahl von fünf zu betreuenden Kindern aus. Auch auf Vorschlag von Ratsmitglied Patrick Leuger will die Gemeinde aber künftig flexibel verfahren und beispielsweise bei einem absehbar einmaligen Ausreißer nach unten die Sachlage jeweils im Einzelfall prüfen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading