Malsburg-Marzell Schüler sollen Masken tragen

FFP2-Masken sind vielerorts Pflicht. Foto: Ingmar Lorenz Foto: Weiler Zeitung

Malsburg-Marzell (ag). Mit der Wiedereröffnung der Grundschule wurde auch den Schülern vom Kollegium empfohlen, Masken zu tragen. Dies kam offenbar nicht bei allen Eltern gut an, wie jetzt im Gemeinderat zu erfahren war.

Ratsmitglied André Hintenaus hatte dafür nur wenig Verständnis. „Es sind schwierige Zeiten und wir müssen alle schauen, wie wir klarkommen“, kritisierte er. Er hatte zudem beobachtet, dass die Kinder überhaupt kein Problem mit dem Maskentragen haben.

Bürgermeister Mario Singer ergänzte, dass das Maskentragen den Kindern ganz bewusst freigestellt worden sei. Das Kollegium, das auch selbst Masken trägt, hatte dabei gerade auch den Eigenschutz im Sinn, hieß es. Unverständnis äußerten beide über das „Theater“, das deshalb veranstaltet worden sei.

Lüftungsgeräte sind da

Angeschafft worden sind mittlerweile auch die ersten Lüftungsgeräte für die Klassenräume. Bei den Anlagen habe man sich für einen Kompromiss zwischen ganz teuren und ganz günstigen Geräten entschieden, so Singer. Die Filtration sei sehr gut und die Anschaffung auch psychologisch wichtig, führte der Bürgermeister aus, „weil man sich damit besser fühlt“.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading