Malsburg-Marzell Vandalismus am Clubheim

Das Clubheim der Sportfreunde Marzell zeigt deutliche Spuren von Vandalismus. Foto: Kanmacher

Malsburg-Marzell. Mögliche neue Nutzungen für das Sportgelände in Marzell stehen im Raum. Hierzu will der Förderverein der Sportfreunde (SF) Marzell eine Versammlung einberufen, in der die Mitglieder über bisherige Gespräche informiert und nach ihrer Meinung befragt werden sollen. Auf Basis dieser Gespräche soll dann zur Hauptversammlung des Fördervereins, nach Möglichkeit noch im Laufe dieses Jahres eingeladen werden, die zunächst vertagt wurde.

„So kann es nicht bleiben“, äußerte sich bei der Hauptversammlung der Sportgemeinschaft der Fußballer im oberen Kandertal Vorsitzender Uli Wetzel. Denn das Clubheim bietet nach Zerstörungen unbekannter Täter einen äußerst unbefriedigendes Bild.

Förderverein Malsburg

Bei der Versammlung des Fördervereins des SV Malsburg standen Wahlen im Mittelpunkt. Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Stefan Ernst, sein Vertreter Manfred Wittstock, Schriftführer Marco Forsthuber, Kassierer Ralf Weltin und der Beisitzer Marco Büchin. Kassenprüfer sind Frank Beck und Marc Ernst.

Nachdem das Kanderner Budenfest, bei dem der Förderverein eine Festhütte betreibt, zweimal in Folge ausgefallen ist, blieben nur die Mitgliedsbeiträge als Einnahmen. Entsprechend fielen die als „unentbehrlich für den Hauptverein“ bezeichneten Zuschüsse der Fördervereine für den Spiel- und Sportbetrieb niedriger aus als in den Vorjahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading