Maulburg Ausstellung:Porträt-Malerei und Mosaike

Ein Bild „Mosaik auf Holz“ von Heidrun Meyer mit dem Titel „Freude“. Foto: Georg Diehl

Auch in diesem Jahr hatte der Verein „Kunst und Diakonie“ im Wehratal die Möglichkeit, in der Gärtnerei Bickel in Höllstein eine kleine Ausstellung von Kunstwerken von zehn Kunstschaffenden durchzuführen.

Steinen-Höllstein (gd). Erich Hipp, der Leiter von „Kunst und Diakonie“, bedankte sich bei Astrid Bickel, die seit Jahren die jährlich stattfindende Ausstellung ermöglicht. Er wies auch darauf hin, dass im vergangenen Jahr aus bekannten Corona-Gründen die Preisverleihung ausfiel, weshalb die Ausstellung dieses Jahr nachgeholt wurde.

Egon Nussbaumer war 2020 der Preisträger des Lothar-Späth-Wettbewerbs, konnte aber erst im Juni 2021 ausgezeichnet werden. In der Galerie „Altes Schloss“ in Wehr fand die Preisträger-Ausstellung im Juni und Juli 2021 statt.

In der Höllsteiner Ausstellung bildet das Thema „Porträt-Malerei“ einen kleinen Schwerpunkt, wobei Selbstporträts und Porträts von anderen Personen angefertigt wurden. Aber auch Mosaik-Arbeiten und ein Gemeinschaftswerk unter der Anleitung von Jochen Mühlenbrink sind entstanden.

Mit einem von Regina Asal vorgetragenen alemannischen Gedicht von J. P. Hebel und zwei Liedern, die Regina Asal und Imma Annecke-Hein sangen, sowie einer Einleitung von Erich Hipp wurde die Mini-Vernissage eröffnet.

Die auch käuflich zu erwerbenden Bilder sind bis Ende September ausgestellt. Sie wurden gemalt von Mathias Brunner, Hartmut Ernst, Uschi Gröschel, Jürgen Haller, Helmut Hermann, Heidrun Meyer, Egon Nussbaumer, Monika Schlichter, Christian Steier und Ingrid Tröndle.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading