Maulburg Bescheidenes Hemdglunki-Treiben

Heiße Klänge am wärmenden Feuer. Foto: Heiner Fabry

Maulburg - Da die Polizei die Begleitung und Sicherung der Hemdglunki-Umzüge der Region nicht mehr sicherstellen konnte, musste in Maulburg der offizielle Umzug abgesagt werden.

Der von der Narrenzunft Maulburg organisierte und verkürzte Umzug mit anschließender Glunki-Party in einem Biergarten in Maulburg fand nicht den gleichen Zulauf der Nachtmützen-Träger Maulburgs wie in den Vorjahren.

Die Sammlung der Glunki fand wie gewohnt am alten Rathaus in Maulburg statt. Aber anders als in den Vorjahren fand dort keine große Versammlung von jungen und älteren Nachthemden- und Zipfelmützen-Trägern statt. Also spielte die Zunftmusik mit viel Engagement ein Ständchen unter dem Narrenbaum und zog dann alleine in Richtung Bahnhof, wo ein befreundeter Gastwirt in seinem Biergarten eine stimmungsvolle Glunki-Party mit großem Lagerfeuer, Zelten und Pavillons für die Gäste ausgerichtet hatte. Die Zunftmusik spielte mit ungebremstem Elan einige stimmungsvolle Stücke und leitete zur Party über. Allerdings hielt sich auch nach dem abgespeckten Umzug die Beteiligung der Maulburger Hemdglunki bei der Party im überschaubaren Rahmen. Die Fasnächtler der Narrenzunft und ihre Gäste ließen sich nicht entmutigen und sorgten für eine tolle Narrenparty „unter erschwerten Bedingungen“.

  • Am Samstag, 2. März, startet der Maulburger Nachtumzug um 19.11 Uhr.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading