Maulburg Celine Huber sorgt für Gänsehaut-Momente

Starker Auftritt: Zarek Silberschmidt. Foto: Gudrun Gehr

Maulburg - Der gute Ruf des Ensembles „Jetsam.5“ war offenbar nach Maulburg vorausgeeilt, so dass das Dorfstübli bis auf den sprichwörtlich letzten Platz besetzt war, als die Musiker die Bühne betraten. Walti Huber präsentierte sich mit seiner mittlerweile auf acht Personen angewachsenen Formation.

Im Vordergrund der Präsentationen stand die neue CD „On the Move“, geschrieben von Walti Huber während Aufenthalten in Frankreich und Portugal.

Die selbst komponierten und gecoverten Folkrock-Balladen begeisterten das Publikum. Vier Sängerinnen begleiteten die Folk- und Pop-Songs mit ihren ausdrucksstarken Stimmen und hinreißenden Soloeinlagen. Es brillierten hier Ehefrau Monika Huber, Tochter Celine Huber, Noemi Bernstein und Christine Stolzenburg, denen der Spaß am gemeinsamen Gesang deutlich anzumerken war.

Perkussionist Stefan Schneider und Pianist Samy Rüsch begleiteten die traditionellen Songs perfekt und rundeten das harmonische Klangbild ab. George Ricci, Klarinette und Saxofon, entlockte seinen Instrumenten ungeahnte Töne. Es hinderte ihn auch nichts, sich in jazzigen und groovigen Stücken zu präsentieren.

Stark zeigte sich als „Special Guest“ der 25-jährige Zarek Silberschmidt. Der Neuseeländer begeisterte auf seiner Akustikgitarre. Diese benutzte er nicht nur als Zupf-, sondern auch als Perkussionsinstrument. Sein perfektes Picking, gepaart mit seinem Talent als Entertainer, fesselte das Publikum. Zusammen mit George Ricci an der Klarinette bot Zarek Silberschmidt ein meisterliches Duett beim Stück „Blackbird“ von den Beatles.

Absolut begeisterte er das Publikum mit seiner Version von „Superstition“ von Stevie Wonder. Hier zeigte er sein ganzes Können. Zarek Silberschmied wird sich am 3. November mit einem Soloauftritt im Dorfstübli erneut vorstellen.

Zu den neueren Werken von Walti Huber zählen auch abwechslungsreiche Stücke wie „Another home“ mit beeindruckendem Chor und harmonischer Gitarrenbegleitung. Gänsehaut erzeugte Sängerin Celine Huber beim Coversong „Fields of Gold“ von Sting. Ganz poetisch wurde es beim Song „Psithurism“, gesungen von Celine Huber mit überragender Klarinettenunterstützung von George Ricci.

Das Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus und verlangte von „Jetsam. 5“ noch eine Zugabe, bevor das Ensemble von der Bühne entlassen wurde.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading