Maulburg Ein Jahr Café-Restaurant „Leni’s sweet and salty“, Maulburg

Hans-Jürgen Hege

SONDERVERÖFFENTLICHUNG · , . · Nummer

Maulburg (hjh). „Keine Sekunde bereut“ hat Madleen Kraus, dass sie vor exakt einem Jahr mitten in den unsicheren Zeiten einer ausufernden Pandemie ins kalte Wasser sprang und ein Lokal im Zentrum Maulburgs eröffnete; das „Leni´s sweet and salty“, das seine Angebote auf drei Säulen baut: Café, Restaurant und Konditorei.

Ihr Mut, sich nach der Ausbildung zur Konditorin mit anschließender Meisterprüfung, einer Lehre als Köchin in der Schweiz, zwei Jahren kompakter Berufserfahrung im Nachbarland und nach fast einem dreiviertel Jahr „schnuppern“ in Kanada selbstständig zu machen, hat sich mehr als bezahlt gemacht. Lenis Café in der Hermann-Burte-Straße nahm fast schon irrsinnig schnell Fahrt auf, nachdem sich Qualität und Service während der ersten „to go“-Phase schnell herumgesprochen hatten. Das (bis auf Dienstag) fast tägliche Frühstücksangebot hat längst schon legendären Ruf; zum Mittagessen treffen sich Mitarbeiter auch großer Firmen in dem Lokal, das nicht nur in seinem Innern 65 Plätze bietet, sondern auch im teils überdachten Außenbereich, im Innenhof des Anwesens von „Rosers Energietechnik“, weitere 55 Sitzplätze zur Verfügung stellt. Platz genug also unter anderem für jede Art von Festivitäten, seien es Hochzeiten, Trauerfeiern, Taufen, Geburtstage oder Betriebsfeste, versichert Madleen Kraus.

Schier unglaublich ist nach so kurzer Betriebszeit, dass Madleen Kraus, die seit ihrer Kindheit von der Selbstständigkeit träumte, inzwischen sechs festangestellte Mitarbeiter und 20 Minijobber beschäftigt hat. Das Betriebsklima intern scheint also ebenso zu stimmen wie Service, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit gegenüber den Kunden, die nicht nur aus Maulburg, sondern schon aus der ganzen Umgebung und sogar aus der Schweiz anreisen, um zu genießen, was ihnen Madleen Krausens Team montags, mittwochs, donnerstags, freitags und an den Wochenenden von 8.30 (wochentags) respektive 9 Uhr bis 17 Uhr auf die Tische serviert.

Aber nicht „nur“ Madleen Kraus ist glücklich und zufrieden, dass sie zu Beginn des Abenteuers auf ihre Mutter Claudia Kraus, die treibende Kraft im Hintergrund, hörte. Glücklich ist sie auch über den Zufall, der sie mit Herbert Roser zusammenführte. Der habe „ebenfalls ganz zufällig“ von der Suche der Schopfheimer Familie Kraus nach einer geeigneten Location für ein solches Lokal erfahren. Und er hat, ganz „Häbby“-like, sofort geschaltet und den Neu-Gastronomen seine „uneingeschränkte Hilfe“ zugesagt.

Gefackelt wurde nicht lange. Der Innenhof wurde kunden- respektive gästefreundlich ausgebaut, Teile des früheren Energie-Unternehmens, das vor Jahren schon in Maulburgs Westflügel aussiedelte, architektonisch aufgehübscht und schließlich als Lokal an Madleen Kraus verpachtet. Und wie schon gesagt: Die hat es bis dato „keine Sekunde bereut“, zugeschlagen zu haben.

Jahrestag wird gefeiert

Am Sonntag feiert sie mit ihrem Team den „ersten Jahrestag“ der Eröffnung. Vor dem Lokal auf den Parkplätzen ist ein Bierbrunnen aufgebaut. Es gibt Würste, Waffeln und selbstredend Kaffee und Kuchen sowie Cocktails. Es ist also angerichtet für hoffentlich viele Besucher, die sich den Spaß, Maulburgs neue Attraktion mal aus der Nähe kennenzulernen, keinesfalls entgehen lassen wollen.

Leni´s sweet and salty

Madleen Kraus

Hermann-Burte-Straße 24 A

79689 Maulburg

Tel. (0049) 7622 / 903 57 71

E-Mail: info@lenis.cafe

Reservierungen ab zehn Personen bitte per E-Mail anfragen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading