Maulburg Gartenparty für Klein und Groß

Kreativ werden konnten Kinder beim Sommerprogramm von Arbeiterwohlfahrt und Endress+Hauser. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Durch das Kooperationsprojekt mit dem Arbeiterwohlfahrt-Kreisverband Lörrach wird bei Endress+Hauser die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert.

Maulburg. Was gibt es Schöneres als eine gemeinsame Gartenparty mit den Eltern? Das dachten sich auch die Mädchen und Jungen der AWO-Kids und bastelten fleißig Tisch- und Gartendekorationen mit Sommermotiven, gestalteten Einladungen, mixten Saftgetränke, kochten und backten.

Die Kinder im Grundschulalter sollten lernen, wie man gemeinsam ein solches Fest plant, wer für was verantwortlich ist und welche Zutaten für das Gelingen benötigt werden. Als Rahmenprogramm hatten sich die Grundschüler die Spielstationen Dosenwerfen, Wasserbombenzielwurf und Puzzeln für ihre Familien überlegt. Außerdem konnten sich die Partygäste noch künstlerisch austoben und sich in der kreativen Bildgestaltung üben. Zur Überraschung ihrer Eltern hatten die Kinder gemeinsam mit den AWO-Betreuern zudem noch ein eigenes Lied einstudiert.

„Es ist eine echte Win-win- Situation für die AWO und Endress+Hauser“, bedankte sich die Vorsitzende des AWO-Ortsverbands Zell, Beate Senn, mit AWO-Kreisgeschäftsführerin Ina Pietschmann, bei den Projektleiterinnen Alexandra Mickel und Marina Bolanz für den Einsatz und die Organisation vor Ort.

Mit den Ergebnissen ihrer kleinen Schützlinge zeigte sich Senn vollkommen zufrieden: „Uns war es wichtig, den Kindern aufzuzeigen, dass man auch mit wenig Geld eine tolle Party organisieren kann, wenn man sich gemeinsam als Team darum kümmert.“

Die kleine Laura aus Lörrach hat einen besonderen Gefallen an der Bastelaktion für die Dekoraktion gefunden: „Das hat mir großen Spaß gemacht, schön bunt sollten meine Flip-Flops sein.“ Zusammen mit ihrem kleinen Bruder Timo ist das Geschwisterpaar aus Lörrach schon eine Weile Mitglied der AWO-Kids.

Auch Simone und Mario Leonhardt, der bei Endress+Hauser in der Elektronikfertigung tätig ist, sind Fans und Befürworter des Programms: „Neben dem Spaßfaktor, der nie zu kurz kommt, bringen Beate Senn und ihr Team die Kinder auch mit aktuellen gesellschaftlichen Themen wie zum Beispiel Nachhaltigkeit in Berührung. Sie lernen außerdem, was Teamarbeit und gegenseitiger Respekt bedeuten.“ So wirkte Tochter Xenia bei den AWO-Teens, wo die Neun- bis Dreizehnjährigen betreut werden, an der Erstellung eines Geoballs mit, der auf die Umweltsünden unserer Welt aufmerksam machen soll und nun in Maulburg steht. „Als Nächster darf unser Kleinster an der Ferienbetreuung mitmachen und ist schon voller Vorfreude: Bisher musste er seinen drei großen Geschwistern den Vortritt lassen. Ab dem kommenden Sommer darf er endlich selbst ran“, so Mutter Simone.

Endress+Hauser Maulburg ist mit dem AWO-Kreisverband Lörrach eine Kooperation eingegangen, um für die Kinder der Mitarbeiter ein attraktives Sommerferienprogramm anzubieten. So können sie als Eltern mit dem Wissen zur Arbeit gehen, dass ihre Kinder in dieser Zeit nicht nur einfach betreut werden, sondern spannende Ferienwochen – mit pädagogisch geschultem Personal und einem ausgearbeiteten Betreuungskonzept – verbringen.

Im weiteren Verlauf der Ferienbetreuung werden die Kinder auch noch zu Designern und fertigen ihre eigenen Schmuckstücke und T-Shirts an. In der Abschlusswoche dreht sich dann alles ums Thema Wasser. Die Kinder werden mit selbst gebauten Booten über die Wiese schippern, erfahren, welche Aufgaben ein Angelsportverein hat und was ein Wasserschutzgebiet ist. Auch der Besuch des Klärwerks in Steinen steht auf dem Programm.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading