Maulburg Gedichte in Kombination mit Klangcollage

SB-Import-Eidos
Der Klangkünstler Martin Kutterer (links) und der Rezitator und Flötist Tonio Paßlick Foto: zVg/Inge Kutterer

Maulburg. Der Klangkünstler Martin Kutterer und der Rezitator und Flötist Tonio Paßlick geben am Samstag, 19. November, ab 19 Uhr ein Konzert mit dem Titel „Novemberlicht“ im Dorfstübli.

Die beiden arbeiten gerne an der Verschmelzung von Sprache und Musik, heißt es in der Ankündigung. Die beiden Musiker und Erzähler entführten in poetische, lyrische, klangliche Welten, befassten sich mit Übergängen, mit Vergänglichkeit und der mystischen Wirkung eines diffuser werdenden Lichts.

Instrument aus aller Welt

Gedichte und Texte werden kombiniert mit einer Klangcollage, die Instrumente einiger Erdteile und Kulturen umfasst: Kalimba, Hang, Flöte, Udu, Gong oder Fujara.

Der Gestalt- und Musiktherapeut Martin Kutterer war bis 2019 Professor an der Hochschule der Künste in Bern. Die Faszination für außereuropäische Musik und Rhythmik führten ihn nach dem Studium an der Musikuniversität in Wien zu Ausbildungen bei Dudu Tucci und Reinhard Flatischer. Im Rahmen seiner Professur in Bern leitete er mit Studenten zahlreiche interdisziplinäre Projekte.

Gemeinsam mit dem Musiker und Rezitator Tonio Paßlick hat Kutterer schon eine Reihe von Projekten erarbeitet.

Paßlick hatte vor 25 Jahren die Gruppe der Weiler Erzähler gegründet und für die Landesgartenschau Grün 99 einen „Märchenwald“ nach psychologischen Gesichtspunkten konzipiert. Der langjährige Kulturamtsleiter von Weil am Rhein ist als Musiker mit den Barock-Ensembles Musica Antiqua Basel und Willa Musica sowie anderen Formationen tätig und gleichzeitig Rezitator und Moderator.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading