Maulburg Lehrreiche Unterrichtsstunden

Schulsanitäter. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Maulburg. Im Rahmen der Projekttage, die an der Wiesentalschule Maulburg stattfanden, durften 16 Schulsanitäter zusammen mit Lehrerin Nadia Chellah drei aufregende und lehrreiche Vormittage beim Deutschen Roten Kreuz in Maulburg vor Ort erleben.

Am ersten Projekttag wurden sie von Stefan Mazur, dem Erste-Hilfe-Ausbilder, beim DRK empfangen. Mit ihm konnten die Schulsanitäter ihre Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen und erweitern. Was tun bei allergischen Reaktionen, bei Knochenbrüchen, bei Augenverletzungen, bei Verbrennungen oder Verbrühungen, bei Sonnenstich oder bei Hitzeschlag? Wann spricht man von einer Erfrierung und von einer Unterkühlung? Die Schulsanitäter besprachen mit Mazur ihre Erfahrungen, die sie im Einsatz an der Wiesentalschule seit Februar 2019 sammelten. Stefan Mazur beantwortete die rechtlichen Fragen; was darf ein Schulsanitäter, was nicht. Die Schüler durften die stabile Seitenlage und die Helmabnahme üben.

Am zweiten Tag besichtigten sie den Schulsanitätsraum. Sie entwickelten Ideen für den Umgang mit Einsatzprotokollen. Stefan Mazur gab ihnen Tipps zur Hygiene und zur Aufbewahrung von Verbandsmaterialien. Was muss und was kann ein Ersthelfer in der Einsatztasche mitnehmen? Außerdem absolvierten die Schüler für den Fall der Behandlung einer bewusstlosen Person ein Reanimationstraining. Sie lernten nicht nur theoretisch sondern auch praktisch den Umgang mit einem AED (automatisierter externer Defibrillator).

Am dritten Projekttag ging es mit Fallbeispielen zur Sache. Die Ersthelfer leisteten Erste Hilfe, setzten den Notruf ab und kümmerten sich um die verletzte Person, bis der Rettungsdienst kam. Nach jedem Fallbeispiel folgte eine detaillierte Besprechung und intensive Diskussion im Seminarraum des DRK, heißt es in der Pressemitteilung. Zum Abschluss der Projekttage konnten die Jugendlichen ihr Gelerntes beim Schulfest der Wiesentalschule präsentieren (wir berichteten).

In Kooperation mit dem DRK Maulburg-Kleines Wiesental und der Wiesentalschule leisteten sie einer „verletzten“ Schülerin Erste Hilfe und legten ihr einen Druckverband an. Der Ablauf wurde von einem Schulsanitäter moderiert. Mit Blaulicht und Martinshorn kamen die Rettungssanitäter und übernahmen den Fall. Zuschauer durften den Einsatz mitbegleiten. Später führten die Schulsanitäter auf dem Schulhof eine Reanimation mit einem Defibrillator vor, heißt es in der Mitteilung.

Die Schulsanitäter bedankten sich beim DRK-Ortsverein für die aufregenden Aktionen und die gute Zusammenarbeit und überreichten ihnen ein Präsent.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading