Maulburg Meilensteine der Rockmusik

„The Cube“ ließen es im „Ochsen“ in Maulburg ordentlich krachen und glänzten mit vielen Klassikern der Rockgeschichte.                                                                                                                                                                                Foto: Gerd Lustig Foto: Markgräfler Tagblatt

Maulburg (lu). Allein die Bandnamen gehen runter wie Öl: Eagles, Dire Straits, Pink Floyd, Scorpions, Queen, U2, Prince, Brings, Golden Earing, Toto, Metallica, Billy Idol. Keine Frage, da wurden in den vergangenen 50 Jahren Rock- und Popgeschichte zahlreiche Hits und Klassiker geschaffen, die man immer wieder gerne hören kann.

Just auf jene Klassiker und Meilensteine des Rock und Hardrock hat sich die Band „The Cube“ spezialisiert. Seit rund sieben Jahren auf dem Markt, war diese Combo aus der Region Waldkirch und Riegel jetzt erstmals in der Musikkneipe „Ochsen“ zu Gast. Gemessen am Applaus und dem Zuspruch der Fans, dürfte dies nicht das letzte Mal gewesen sein.

Es war wieder ein Abend so ganz nach dem Geschmack der „Ochsen“-Fangemeinde. Guter Gesang, satter Sound, dazu gekonnte Riffs, mächtige Gitarrensoli sowie eingängige Melodien: Da kam schnell Stimmung auf. Dass all diese Klassiker der Top-Bands nicht in zwei Stunden zu spielen sind, war natürlich klar und störte daher wenig.

Die Spielfreude und die Kraft, die „The Cube“ verströmten, breitete sich an diesem Abend schnell aus und der berühmte Funke war flugs übergesprungen. Mal wurde bei den Refrains der Klassiker lauthals mitgesungen und mitgeklatscht, dann wiederum wurde es mal ziemlich still bei Balladen oder melodiösen Songs, wie etwa bei „Shine on you crazy Diamond“. Hier verdiente sich Gitarrist Thomas Meidlinger ein Sonderlob und stellte zumindest für diesen einen Song die anderen Bandmitglieder Felix Kietz (Gesang), Andy Glaser (Bass) und Benny Stocker (Schlagzeug) ein wenig in den Schatten. Natürlich glänzte auch Ossy Fahrner am Saxofon. Was der 70-Jährige, der nicht bei jedem Konzert des Quartetts dabei ist, so alles an Tönen zauberte, war wirklich aller Ehren wert. Im Nu ging es aber wieder ab mit Liedern wie „Hard Life“ von Kenny Loggins, den das ganze Lokal im Refrain mitgrölte.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading