Maulburg Menschen gerettet und Katastrophen verhindert

Markgräfler Tagblatt, 14.02.2018 22:00 Uhr

Für 40 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr Maulburg wurden bei der Hauptversammlung Joachim Sahner, Roland Steiner und Thomas Wagner durch Kreisbrandmeister Christoph Glaisner ausgezeichnet.

Maulburg (ma). Die Freiwillige Feuerwehr Maulburg hatte im zurückliegenden Berichtsjahr (2016/17) 60 Einsätze. Dabei handelte es sich um zwei Kleinbrände, 24 Fehlalarmierungen, 23 technische Hilfeleistungen, drei Überlandhilfen bei Bränden und acht Überlandhilfen im technischen Bereich.

Dies ging aus dem Tätigkeitsbericht der Aktivwehr hervor, den Oliver Fuchs bei der Hauptversammlung vortrug, die kürzlich im Rathaussaal über die Bühne ging.

Rückblick: Oliver Fuchs berichtete auch von fast 919 Einsatzstunden. Die Leistungen, die die Wehr im technischen Bereich im Maulburger Einsatzgebiet erbrachte, betrafen fünf mit Menschenrettung. Auch eine Tierrettung sowie sechs Hochwasser- beziehungsweise Unwettereinsätze fielen in diesen Rahmen. Bei den Fehlalarmen handelte es sich um Brandmeldeanlagen, sieben böswillige Alarme und einen „Täuschungsalarm in gutem Glauben“.

Insgesamt erbrachte die Feuerwehr 1149 Stunden an Übungen. Darüber hinaus wurden Brandsicherheitswachen und mehrere sonstige Termine wahrgenommen. Was die Geselligkeitspflege anging, so wurde ein Ausflug nach St. Loup und ein Kameradschaftstreffen in Lörrach unternommen. Auch zwei Altpapiersammlungen, eine Maischenke und weitere Feste beziehungsweise Veranstaltungen wurden bestritten. Lehrgänge und Schulungen waren ebenfalls Teil des Programms.

Ausblick: Für 2018 stehen vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderats Ersatzbeschaffungen an. Auch Ausbildungs- und Kameradschaftsanlässe sind geplant. Finanzen: Der Kassenbericht 2017 wurde durch Kassenführer Joachim Sahner verlesen. Handfrank Bächthold und Roland Steiner hatten die Kasse geprüft und die Entlastung Sahners vorgeschlagen, was dann auch geschah: Joachim Sahner wurde per Handzeichen einstimmig entlastet. Neue Kassenprüferin für 2018/19 wurde Laura Gorzawaski, die einstimmig gewählt wurde.

Lutz Hofer, Gesamtkommandant der Feuerwehr Schopfheim, sah die Feuerwehr Maulburg als „gut aufgestellt“ an und lobte die „hervorragende“ interkommunale Zusammenarbeit, nicht nur in der gemeinsamen Absturzsicherungs- und Gefahrgutgruppe. Christoph Dümmig, Leiter des Polizeireviers Schopfheim, dankte für die geleistete Arbeit. Grußworte gab es auch vom THW-Vertreter Stiebig und Verbandsvertreter Jacob.

Jugendwehr: Jugendwart Bernd Hofmann, der nach 17 Jahren aufhört, wurde verabschiedet. „Eine Ära geht zu Ende“, so Kreisbrandmeister Glaisner. Hoffmann berichtete, dass neun Jugendliche mit von der Partie sind, davon zwei Mädchen. Die Aktiven wurden unterstützt, Altpapier gesammelt, der 1. Mai mitgestaltet, den Teufelsknechten bei der Straßenreinigung unter die Arme gegriffen, und ein Höhepunkt im Programm war das Kreiszeltlager in Raich. Die Nachfolge Hoffmanns wollen Steffen Puls und Stefan Männer antreten.

Altersabteilung: Obmann Manfred Sahner berichtete von Besichtigungen und Ausflügen sowie einem Besuch bei der befreundeten Feuerwehr der Partnergemeinde von Saint Loup. Gewünscht werde indes etwas mehr Resonanz.

Maulburg (ma). Joachim Sahner investiert viele Arbeitsstunden nicht allein als Schiedsrichterobmann bei den Leistungswettkämpfen, sondern auch als Kassierer in Maulburg. Er agiert im Kreisfeuerverband und ist als Leiter der Betriebslöschgruppe bei der Firma Mondelez in Lörrach sowie als Leiter der Organisation Werksfeuerwehren im Landkreis tätig.

Thomas Wagner, der in seiner 40-jährigen Laufbahn lange Jahre als Jugendwart in Maulburg aktiv war, ist auf Kreisebene als Abnahmeberechtigter bei Wettkämpfen tätig, als Ausbilder für die Truppmann- / Truppführer-Ausbildung und als Leiter beim Karlsruher Institut für Technologie.

Roland Steiner stellte Kreisbrandmeister Glaisner symbolisch für alle Arbeitgeber im Landkreis in ein besonderes Licht. Längst sei es nicht mehr selbstverständlich, dass die Kameraden bei Einsätzen zu allen Zeiten von ihrem Arbeitsplatz freigestellt würden. Joachim Sahner erhielt noch für die langjährige Organisation der Ausflüge und Kameradschaftsabende einen Essensgutschein. Holger Flöss erhielt einen Gutschein für 25-jährige Tätigkeit als Florianswirt.

Beförderungen: Feuerwehrfrauen sind Laura Gorzawski und Sophia Kohm, Oberfeuerwehrmann ist Daniel Brüderle und Hauptfeuerwehrmann Patrik Kiefer.

Bürgermeister Jürgen Multner dankte den Jubilaren und Geehrten im Namen der Gemeinde und wünschte allen, stets gesund und unversehrt aus den Einsätzen zu ihren Familien zurückzukehren. Kommandant Dietmar Fink sprach seinen großen Dank an alle aus, die sich um die Feuerwehr verdient gemacht hatten. Thomas Wagner hat seit 25 Jahren alle Proben besucht und wurde mit einem Geschenk geehrt.

Zur Wahl stand das Amt des ersten stellvertretenden Kommandanten. Oliver Fuchs wurde in geheimer Abstimmung gewählt. Auch Kassenwart Joachim Sahner und Schriftführer Stefan Maier wurden in ihre jeweiligen Ämter gewählt. Der Feuerwehrausschuss setzt sich wie folgt zusammen: Kommandant Dietmar Fink, erster stellvertretender Kommandant Oliver Fuchs, zweiter stellvertretender Kommandant Jörg Wagner, Schriftführer Stefan Maier, Kassenwart Joachim Sahner sowie Stephan Männer, Bernd Hoffmann, Roland Steiner, Holger Flöss, Thomas Schaub, Steffen Puls und Adrian Brüderle. Die Personalstärke beläuft sich auf 49 Angehörige der Feuerwehr.

 
          0