Maulburg „Mit Abstand zum Stillstand“

Auf Plakaten weist die Narrenzunft Maulburg auf das Fasnachsmotto „Mit Abstand zum Stillstand“ hin. Foto: Ralph Lacher

Maulburg - Mit Wehmut erinnerte sich die Narrenzunft Maulburg bei ihrer Generalversammlung im Oktober an die Auftaktveranstaltungen am 11. 11. eines jeden Jahres. Schon da war klar: Es wird coronabedingt keinen 11. 11. kein Narrenbaumstellen, kein Hemdglunki und keinen Zunftabend geben. Trotzdem, hieß es bei der Generalversammlung, wolle man sich bemerkbar machen und zeigen, dass es die Narrenzunft Maulburg noch immer gibt.

Deshalb wurde ein Motto kreiert, das sich jetzt auf Plakaten an den Ortseingängen findet. Zu sehen ist neben Emblem und Schriftzug der Narrenzunft Maulburg sowie Häsabbildungen der drei Mitgliedscliquen das Motto „Mit Abstand zum Stillstand“. Dank dem Entgegenkommen und der Unterstützung der Kommune, so Oberzunftmeisterin Josephine Schanz, habe man dies realisieren können.

„Wir alle hätten gerne Fasnacht gefeiert, so Schanz. Sie meint, dass das Motto die aktuelle Situation treffend umschreibe. Die Plakate seien auch ein Lebenszeichen der Narrenzunft. Aber nichts ersetze einen „Ölfde Ölfde“ oder das Aufstellen des Narrenbaums.  „Wir vermissen die Stimmung, die aufkommt, wenn man sich im Munistall drängt, und das närrische Treiben auf den Straßen. In der Corona-Pandemie sei der Verzicht auf Massenveranstaltungen das kleinere Problem.

Mit Bezug auf das Fasnachtsmotto sagt die Oberzunftmeisterin, dass man natürlich nicht still stehe, was alleine schon die Vorstandswahlen im Oktober gezeigt hätten. Mit ihrem jungen Team hofft Schanz nun auf Fasnacht 2022.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading