Maulburg Mittagsverpflegung in der Mensa

Das Mensa-Essen für Schüler und Kindergartenkinder wird ein Unternehmen aus Rheine liefern. (Beispielfoto) Foto: Archiv

Maulburg - Ein Unternehmen aus Rheine wird die Mittagsverpflegung für den Bildungs- und Betreuungscampus liefern. Das hat der Maulburger Gemeinderat am Montagabend bei einer Enthaltung beschlossen.

In der neuen Mensa werden nicht nur die Gemeinschaftsschüler der Wiesentalschule essen, sondern auch die Kinder der Kindertagesstätte Neue Straße, die über drei Jahre alt sind. Die Krippenkinder unter drei Jahren werden zwar ebenfalls mit Mensa-Essen versorgt, essen aber in ihren Gruppen. Ob die Kinder des Steegmatt-Kindergartens ebenfalls in den Genuss des Essens aus Rheine kommen können, wird derzeit noch geprüft. Die Bewirtschaftung der Küche erfolgt durch die Gemeinde.

Die Lieferung des Mittagessens wurde europaweit ausgeschrieben, Angebote kamen allerdings nur von einem Caterer aus Wien (Österreich) und aus Rheine (Deutschland), von dem das wirtschaftlichste Angebot kam. Der Betrieb aus Nordrhein-Westfalen bekam schließlich auch den Zuschlag, wobei sich die Vergabesumme auf rund 124 000 Euro beläuft. Der Lieferant muss sicherstellen, dass die Speisen und Speisenkomponenten alle gesetzlichen Anforderungen, insbesondere alle gültigen EU-Verordnungen, erfüllt. Kindergartenkindern und Schülern, die aus gesundheitlichen Gründen Einschränkungen beim Essen unterworfen sind, muss ein individuelles Angebot zur Verfügung gestellt werden, wobei sich die Speisepläne von Kindertagesstätte und Schule unterscheiden. In der Schule gibt es täglich zwei Menüs zur Auswahl, in der Kindertagesstätte nur ein Menü, wobei eine vegetarische Ersatzvariante angeboten werden muss.

Bruno Sahners Wunsch nach der Verwendung regionaler Produkte konnte nicht berücksichtigt werden.

Die Küchen für Lehrerzimmer (eine), Grundschulbetreuung (eine) und Krippengruppen (drei) wird ein Unternehmen aus Kandern zum Angebotspreis von rund 22 000 Euro liefern.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading