Maulburg Polizeieinsätze beim Nachtumzug

Rund 100 Narrencliquen beteiligten sich am Umzug. Foto: Heiner Fabry

Maulburg - Der jährliche Nachtumzug mit rund 100 Narrencliquen hat am Samstag in Maulburg stattgefunden. Das Polizeirevier Schopfheim war mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz mit starken Kräften vor Ort.

Durch die Beamten wurden 13 Platzverweise ausgesprochen, vier Personen mussten sogar in Gewahrsam genommen werden. Ein 19-Jähriger beleidigte die eingesetzten Beamten aufs Übelste und leistete bei seiner Gewahrsamnahme massiven Widerstand.

Polizisten beleidigt

Insgesamt werden sechs Personen bezüglich Beleidigungen zum Nachteil von Polizeibeamten angezeigt. In sämtlichen Fällen spielte zumeist eine hohe Alkoholisierung eine Rolle. Ein betrunkener 15-Jähriger musste bereits gegen 20 Uhr von seinen Eltern abgeholt werden.

Des Weiteren schritt die Polizei bei zwei Körperverletzungen und einer gefährlichen Körperverletzung ein. Zwei Personen gelangten aufgrund Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige. Ein geparkter Streifenwagen wurde mit roter Farbe beschmiert.

Alemannenhalle evakuiert

Kurz vor 22 Uhr wurde mutwillig der Feueralarm der Alemannenhalle ausgelöst, sodass diese komplett evakuiert werden musste. Bereits zehn Minuten später konnte die Ursache festgestellt und Entwarnung gegeben werden. Die Feierlichkeiten wurden nach einer kurzen Verzögerung wieder aufgenommen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading