Maulburg Schimmelbefall durch Wärmebrücke

Bahnhofsgebäude Maulburg: In einer Wohnung und im Flur im Bahnhofsgebäude gibt es Schimmelbefall. Foto: Christoph Schennen

Maulburg (chs). In der unteren Wohnung des Bahnhofsgebäudes rechts unter dem Freisitz hat die Gemeinde 2019 Schimmel festgestellt. Eine Behandlung mit Alkohol seitens der Bewohner führte nicht dazu, dass der Schaden behoben wurde.

Die Gemeinde holte sich Rat von einer Bauphysikerin, die ihr mitteilte, dass geometrische Wärmebrücken den Schaden verursacht haben. „Wir wollen nun die Wärmebrücke unterbinden und eine Dämmung aufbringen“, sagte Birgit Bergmann-Rooks vom Bauamt. Die Maßnahme kann nicht weiter aufgeschoben werden, denn die Gesundheit der Bewohner ist bedroht. Das meint auch Bürgermeister Jürgen Multner: „Der Schaden ist baulich bedingt, der Ball liegt jetzt bei uns.“

Christian Leszkowski (SPD) fragte, ob die mit dem Umbau des Gebäudes beauftragten Fachfirmen das Problem nicht erkannt und beheben hätten können. Ähnlich äußerte sich Alexander Speck (fraktionslos). Er fragte, ob man die Umbaufirma für den Schaden in Haftung nehmen könne. Bergmann-Rooks entgegnete ihnen: „Der Baumangel ist nicht auf die ausführende Firma zurückzuführen.“

Jürgen Multner räumte Planungsfehler ein, hält aber nichts davon, die Angelegenheit vor Gericht klären zu lassen. Dann läge die Beweispflicht nämlich bei der Gemeinde. Und der Ausgang eines Gerichtsverfahrens sei ungewiss.

Bei der Abstimmung votierten dann fast alle Gemeinderäte für den Vorschlag der Verwaltung, eine Firma aus Kandern damit zu beauftragen, den Schimmelbefall zu bekämpfen. Die Firma wird nun in der betroffenen Wohnung eine vier Zentimeter dicke Schicht mit feuchteregulierenden Dämmputz auf den mineralischen Untergrund und danach einen Mineralputz auftragen. Die Fensterlaibungen werden innenseitig gedämmt. Diese Maßnahme verursacht Kosten in Höhe von rund 190 000 Euro. Mit der Ausführung der Arbeiten soll laut Verwaltungsvorlage im September begonnen werden, spätestens im Oktober sollen sie abgeschlossen sein. Auch im Flur wurde übrigens Schimmel gefunden. Um diesen zu beseitigen, kommt ein Trocknungsgerät zum Einsatz.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading