Maulburg Schulfest an der Helen-Keller-Schule

Ralph Lacher
Information und Betätigungsmöglichkeiten für groß und klein gab es beim Schulfest der Helen-Keller-Schule Maulburg. Foto: Ralph Lacher

Die Helen-Keller-Schule in Maulburg hat am Samstag Schulfest gefeiert. Die Besucher erfuhren dabei viel über die pädagogischen Angebote und Fördermöglichkeiten für die Schüler. Auch das Schulleben kam nicht zu kurz.

Die Vorstellung der geleisteten sonderpädagogischen Arbeit mit aktuell 205 Kindern und Jugendlichen, aber vor allem ein heiteres Zusammensein war mehr Zielsetzung für das Schulfest der vom Landkreis Lörrach getragenen Helen-Keller-Schule in Maulburg und der Außenstelle in Steinen. Und dieses Ziel habe man erreicht, sagte man im Team um Schulleiter Norbert Fisel zufrieden.

Im Inneren gefeiert

Aufgrund der ungünstigen Wetterverhältnisse am Samstag verlegten Schulleitung und Mitarbeiter das Fest kurzerhand ins Innere des Schulgebäudes. Das war mit viel Liebe dekoriert, und in ihm drängten sich am frühen Nachmittag zahlreiche Eltern und Angehörige der Schulkinder. Die vielfältigen Spielangebote für Kinder und Erwachsen fanden in den Klassenzimmern statt. Im Eingangsbereich hatten die Eltern eine üppig bestückte Kuchen- und Tortentheke aufgebaut. In der Aula war das Begegnungsrestaurant mit einer Bühne für das Unterhaltungsprogramm eingerichtet.

Zwischen den Klassenräumen und in den Fluren gab es auch Informationsbereiche, in denen sonderpädagogische Konzeption und Realisierung derselben im Gespräch mit Mitarbeitern vorgestellt wurden.

Buntes Programm

Auf der Bühne präsentierten die Schüler ein kleines, feines Programm, und die Mitarbeiter-Band unterhielt die Gäste mit einem Rock-, Pop- und Schlager-Songprogramm.

Mit dem Fest, so erläuterte der Schulleiter, stellt sich die Helen-Keller-Schule mit ihrer Außenstelle in Steinen vor. Unterrichtet werden aktuell in Maulburg 150 und in Steinen 55 Schüler mit einer Behinderung in zwei Förderbereichen. Dies ist zum einen die körperlich-motorische Entwicklung, schwerpunktartig in den ersten fünf Schuljahren, zum anderen die geistige Entwicklung, wobei hier Kinder und Jugendliche bis hin zum jungen Erwachsenen betreut und gefördert werden.

Unterstützung

In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass die Helen-Keller-Schule auch „berufsvorbereitende Einrichtung“ ist, auch sogenannte beratende Dienste für Kindergärten und Schulen im gesamten Kreis Lörrach bietet. Dabei werden vor allem Kinder mit einer Körperbehinderung, die einen allgemeinen Kindergarten oder ein allgemeinbildende Schule besuchen, sowie deren Eltern und die Lehrkräfte fachlich unterstützt.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading