Maulburg Sechs neue Bäume an der Wiese

Christoph Schennen
Die Pflanzungen könnten sich wegen der Hitze bis in den Herbst verzögern. Foto: Christoph Schennen

Von Christoph Schennen

Maulburg - Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Auftrag für die Baumpflanzungen an der Wiesenbrücke und an der Wiesentalschule an den einzigen Bieter der beschränkten Ausschreibung, eine Firma aus Rümmingen, zu vergeben.

Auch eine Hängebirke ist dabei

Die Vergabesumme beträgt 39 400 Euro. An der Wiese werden sechs Bäume gepflanzt. Dabei handelt es sich um drei verschiedene Baumarten, unter anderem eine Hängebirke.

Auf den Schulhöfen und den Grünflächen wachsen also demnächst Ahorn, Ulme und Silberlinden. Verschiedene Büsche wie Schlehdorn, Weißdorn und Vogelbeere zwischen den Findlingen auf der westlichen Böschungsoberkante kommen hinzu. Die Bepflanzungen erfolgen zum Teil aber erst im Herbst, teilte Angela Gimpel mit. Eine sofortige Pflanzung könnte zur Folge haben, dass die Pflanzen nicht anwachsen und aufgrund von Hitze kaputt gehen.

Ein „wahnsinniger Bewässerungsaufwand“ wäre laut Gimpel nötig, damit die Pflanzen den Sommer über gedeihen.

Eigentlich schon im vergangenen Herbst

Kurt Greiner (Freie Wähler) sagte, es sei nicht nachvollziehbar, warum die Pflanzung an der Schule verzögert werde.

Christian Leszkowski (SPD) erinnerte daran, dass man in der Sitzung des Campusausschusses im Juli beschlossen habe, die Gewächse in der nächsten Pflanzperiode, also im Herbst 2021, anzupflanzen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading