Maulburg Spielabbruch wegen eines Unwetters

Markgräfler Tagblatt
Die A-Junioren der Spielgemeinschaft.Foto: FC Steinen-Höllstein Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen/Maulburg. Zu einem dreitägigen Trainingslager in die Sportschule Steinbach (Baden-Baden) brachen kürzlich die A-Junioren der Spielgemeinschaft Steinen-Höllstein - Maulburg mit ihren Trainern Adrian Römer und Thomas Kirtzeck auf. Nach der Ankunft wurden die Zimmer bezogen. Später traf man sich zur ersten Besprechung, bevor es zum Abendessen ging. Anschließend wurde die erste Trainingseinheit durchgeführt.

Am nächsten Morgen traf man sich um 8 Uhr zum Frühstück. Morgens und nachmittags standen jeweils Theorie und eine etwa zweistündige Trainingseinheit zu verschiedenen Themen auf dem Programm. Zur Abkühlung ging es in der Mittagspause noch ins Schwimmbad.

Nach dem Abendessen konnten sich die Jungs mit Musik, Spielen oder Fußball-EM schauen ihre freie Zeit vertreiben, heißt es in einer Pressemitteilung der Spielgemeinschaft.

Am letzten Tag wurden zuerst an der Tafel und in Beispielvideos einige Standards erläutert. Nach dem Aufwärmen wurde dies gleich wieder geübt.

Kurz nach dem Mittagessen ging es auf der Heimreise zum vereinbarten Freundschaftsspiel gegen den FV Dinglingen. Dort gab es den einzigen Wermutstropfen. Zunächst mussten die Spieler wegen eines Unwetters über 30 Minuten auf den Anpfiff warten. Kaum waren sie auf dem Platz, musste das Spiel wegen des wiederkehrenden Unwetters abgebrochen werden.Davon abgesehen konnten man sehr zufrieden mit dem Trainingslager sein, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Auch für die Trainer war das Trainingslager ein tolles Erlebnis.

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading