Maulburg Teufelsknechte blicken hoffnungsvoll in die Zukunft

Teufelsknechte Maulburg: Lea Brunner (vorne links) und der Geehrte Maik Geiger (vorne rechts), der ehemalige Kassierer Jürgen Brutschin (Mitte links), die Geehrten Kerstin Karrasch (Mitte rechts) und Markus Tscherter (hinten Mitte). Foto: zVg

Maulburg - Für die Teufelsknechte Maulburg waren die letzten beiden Fasnachtskampagnen einmal mehr ein großer Erfolg. Das ging aus den Berichten der 44. und 45. Hauptversammlung hervor, zu der Vorsitzender Stefan Müller die Mitglieder in der Alemannenhalle begrüßen konnte. Der Verein zählt derzeit 36 Aktive, vier Anwärter, sechs Ehrenmitglieder und elf Kinder und Jugendliche.

Rückblick

Nachdem Nadine Radtke den Protokollbericht der letzten Hauptversammlung verlesen hatte, erwähnte die zweite Vorsitzende Marina Knobel in ihrem Tätigkeitsbericht für die Jahre 2019 und 2020 den Nachtumzug mit mehr als 2000 Hästrägern, diversen Guggemusiken und Umzugswagen als Höhepunkt der „fünften Jahreszeit“.

Weiter ging die zweite Vorsitzende auf diverse Aktivitäten ein, welche die Teufelsknechte ins Umland, auf Hütten in Gersbach und sogar in die Schweiz führten, um an Umzügen und Fasnachtsbällen teilzunehmen. Sie erwähnte auch, dass der Nachtumzug 2021 sowie die gesamte Fasnacht aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte.

Kassenbericht

Kassenführer Jürgen Brutschin konnte eine positive Bilanz ziehen. Diese wurde durch die beiden Kassenprüfer Jessica Hummel und Cedric Geiger bestätigt. Brutschin wurde durch die anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet.

Wahlen

Als Wahlleiterin stellte sich Stefanie Scarr, stellvertretend für Bürgermeister Jürgen Multner, zur Verfügung. Bei den Vorstandswahlen, die bei den Teufelsknechten traditionell geheim durchgeführt werden, gab es laut Pressemitteilung folgendes Ergebnis: In Ihren Ämtern wurden jeweils einstimmig bestätigt: Vorsitzender Stefan Müller, stellvertretende Vorsitzende Marina Knobel, Schriftführerin Kerstin Karrasch, Protokollführerin Nadine Radtke und Jugendwart Maik Geiger. Kassenführer Jürgen Brutschin stellte sich nicht mehr zur Wahl. Das Amt konnte einstimmig durch Lea Brunner neu besetzt werden.

Ehrungen

Geehrt wurden für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft Carmen Dreher, Nicolai Moser sowie Milena und Angelo Arato, für zehn Jahre Stefanie Müller, für 15 Jahre Maik Geiger, für 20 Jahre Kerstin Karrasch sowie für 35 Jahre Markus Tscherter.

Eine besondere Ehrung wurde Jürgen Brutschin zuteil, der seit mehr als 32 Jahren das Amt des Kassierers ausgeübt hatte. Ihm wurde durch den Vorsitzenden Stefan Müller ein Porträt überreicht, welches seine persönlichen Augenblicke im Verein widerspiegelt.

Grußworte

Bürgermeisterstellvertreterin Stefanie Scarr lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Gemeinde. Zudem knüpfte sie an die Worte von Marina Knobel an und sagte, dass ihr persönlich die Fasnacht und vor allem der Nachtumzug gefehlt hätten.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading