Maulburg Tiere lieben Bäume

Bäume müssen regelmäßig kontrolliert werden.Foto: Archiv Foto: Markgräfler Tagblatt

Maulburg (chs). Im Zuge der Beratung über die Sanierung der Bahnhofstraße (wir berichteten gestern) kam in der jüngsten Sitzung des Maulburger Gemeinderats auch das Thema Baumfällungen aufs Tapet.

Gemeinderat Kurt Greiner kritisierte die Fällung von Bäumen im Allgemeinen und der Birke in der Bahnhofstraße im Speziellen. „Ich bin nicht damit zufrieden, dass in Maulburg vorschnell Bäume aufgegeben werden“, so der Vertreter der Freien Wähler. Bürgermeister Jürgen Multner verwies auf die Verkehrssicherungspflicht. Wenn bei einer Baumkontrolle festgestellt würde, dass ein Baum sich nicht „mehr im grünen Bereich“ befinde, müsse er gefällt werden. Zudem gehe die Baumschau mit einer Handlungsempfehlung einher, betonte der Verwaltungschef.

Lebensraum für Tiere

Ignoriere er diese und lasse beispielsweise einen kranken Baum stehen, obliege der Gemeinde die Haftung für Personen- und Sachschäden, die etwa durch herabfallende Äste entstehen könnten, legte Multner weiter dar. Greiner entgegnete ihm daraufhin: „In anderen Städten lassen sie tote Bäume stehen, um Tierarten das Leben zu ermöglichen.“

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading