Maulburg Verkürzte Route

Einzug der Zunftmusik. Foto: Heiner Fabry

Maulburg - Nachdem die Narrenzunft Maulburg das Rathaus kurzfristig erobert hatte, zogen die Zunftmusik und befreundete Cliquen gemeinsam zu den Maulburger Kindergärten, um auch die Jüngsten an der Fasnacht teilhaben zu lassen.

Pünktlich um 10.30 Uhr zog die Maulburger Zunftmusik mit Getöse vor den Steegmatt-Kindergarten, wo sie bereits von den Mädchen und Jungen der beiden Kindergärten mit Spannung erwartet wurden. Nach einem Ständchen der Zunftmusik bedankten sich die Kinder mit einem eigenen Fasnachtslied und einem Tanz, den sie mit ihren Betreuerinnen einstudiert hatten.

Prächtig verkleidet, freuten sich die Kinder über das fasnächtliche Treiben und den gewaltigen Krach, den die Großen veranstalteten. Der offizielle Kinderumzug war zwar abgesagt worden, da die Behörden den Umzug durchs Dorf nicht mehr begleiten beziehungsweise sichern konnten. Aber dabei wollte es die Narrenzunft Maulburg nicht bewenden lassen. Also wurde kurzerhand ein verkürzter Umzug an die Wiese organisiert. Die Zunftmusik vorne weg, zogen die Kinder hinunter bis zum Waldparkplatz und wieder zurück. Trotz des stürmischen Wetters und unwirtlicher Temperaturen hatten die Kinder einen großen Spaß und feierten begeistert die Maulburger Kinderfasnacht.

Der Narrenzunft wurde gedankt, dass die Kinder bei der Maulburger Fasnacht nicht vergessen wurden, sondern auch an dem närrischen Treiben teilhaben konnten.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading