Anzeige Autoschau & verkaufsoffener Sonntag in Müllheim

Verlagshaus Jaumann
Am Sonntag, 8. Mai, 13 bis 18 Uhr, findet die 31. Müllheimer Autoschau auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt statt. Foto: Alexander Anlicker

Müllheim (anl). Die Autohäuser und der Müllheimer Gewerbeverein laden zur 31. Müllheimer Autoschau ein. Diese findet am Sonntag, 8. Mai, von 13 bis 18 Uhr auf den Straßen und Plätzen der Müllheimer Innenstadt statt. Gleichzeitig lädt der Einzelhandel zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause präsentieren sich neun Autohäuser mit der traditionellen Frühjahrs-Autoschau im Quartier zwischen Werder-, Wilhelm-, Hauptstraße und Am Lindle.

Die beteiligten Autohäuser stellen ein breites Spektrum an moderner Fahrzeugtechnik und aktuellem Design vor. Elektroantriebe, Hybridfahrzeuge, geringe Verbrauchswerte und innovative Ausstattungen dürften dabei wieder im Mittelpunkt stehen.

Das Autohaus Maier-Kucera präsentiert sich mit seinen beiden Marken Citroën und Peugeot. Rechtzeitig zum Frühjahr hat der neue Citroën C5 X sowie der neue Peugeot 308 in Deutschland Premiere, heißt es in einer Mitteilung des Autohauses.

Der Peugeot 308 ist mit verschiedenen Verbrenner-Varianten sowie mit zwei Hybridmotorisierungen erhältlich. Die Marke Citroën zeigt mit dem C5 X ihr neues Flaggschiff für die Oberklasse. Das Design verbindet typische Attribute von Limousine, Kombi und SUV. Der C5 X kommt sowohl mit Benzinmotor als auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt.

Die Kollinger-Gruppe präsentiert zur Autoschau die Neuheiten der Marken: Volvo, Jaguar, Land Rover und Mitsubishi.

Der schwedische Hersteller Volvo stellt seine neue Produktlinie für reine Elektro- und Plug-in Hybrid-Fahrzeuge vor. Jaguar präsentiert den ersten elektrischen Performance-SUV, den Jaguar F-Pace.

Land Rover präsentiert mit dem Discovery einen vielseitigen und leistungsfähigen SUV mit sieben Sitzen.

Mitsubishi setzt mit seiner Flotte auf Zuverlässigkeit.

Das Suzuki-Autohaus Leiner präsentiert vor dem Amtsgericht alltagstaugliche Fahrzeuge mit Allradantrieb, die auch als rein elektrische Variante (E-FOUR) erhältlich sind.

Das Autohaus Weiß präsentiert sich auf dem Markgräfler Platz. Zu sehen sind Toyota Automobile mit Hybridantrieb. Seit über 25 Jahren ist Toyota ein Pionier auf diesem Gebiet und hat inzwischen weltweit mehr als 13 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft. „Bühne frei für den Toyota ProAce City“, heißt es in Müllheim. Toyota startet mit dem ProAce City und ProAce City Verso im Segment der Hochdachkombis.

Das Autohaus Sum präsentiert nun nach der zweijährigen Pause gleich drei Glanzlichter, welche in der Zwischenzeit auf den Markt gekommen sind. Ganz aktuell erfolgt die Vorstellung des neuen Astra an diesem Wochenende. Dieser ist ausgestattet mit modernen Hybrid-, Benzin- und Dieselantrieben.

Das Autohaus Schmolck feiert an seinem Stand auf der Autoschau sein 75-jähriges Bestehen. Neben den Marken Mercedes, Smart und Škoda wird erstmals die neue rein elektrische Marke „e.GO“ mit einem vollelektrischen Kleinwagen präsentiert.

Das Autohaus Roll stellt unter anderem den neuen Fiat 500X Hybrid und Tipo Hybrid vor. Damit hat der italienische Autohersteller nun für jedes Modell einen elektrifizierten Antrieb im Sortiment.

Sein Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen feiert das Auggener Autohaus Gräßlin. Inhaber und Geschäftsführer Peter Gräßlin und sein Mitarbeiterteam präsentieren die neuesten Modelle der Marke Kia und informieren über das vielfältige Serviceangebot der Werkstatt.

Erstmals mit dabei ist die Firma Fahrzeugland Südwest Müllheim. Erst im Jahr 2020 gingen die Brüder Kevin und Nico Hauck an den Start. Die beiden Unternehmer als jüngste Generation der Autofamilie Hauck, die in Freiburg seit vielen Jahren auch Südbadens größten Hyundai-Händler führt, haben das Geschäft von der Pike auf gelernt. Sie bieten neben der Hausmarke Hyundai auch ein breites Gebrauchtwagen-Sortiment. In Kürze rollen auch die ersten Elektro-Nutzfahrzeuge der Marke Maxus an, die zum weltweit siebtgrößten Autohersteller SAIC gehört.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Pressekonferenz in Stockholm

Schweden und Finnland wollen wegen des Ukraine-Kriegs Teil der NATO werden. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading