Müllheim Der Morgensonne entgegen

Weiler Zeitung, 09.07.2018 22:00 Uhr

Müllheim. Eine kleine Gruppe von Segelfliegern hat sich bei Sonnenaufgang zum „Sunrisefliegen“ getroffen. Die Überwindung, sich an einem Sonntag schon um 4 Uhr bei völliger Dunkelheit auf dem Segelfluggelände einzufinden, hat sich für alle gelohnt, wie im Nachgang berichtet wird.

Der „Beginn der bürgerlichen Dämmerung“ war für diesen Tag und diesen Ort auf 4.54 Uhr errechnet worden. Nach einer europäischen Verordnung, ist dies der Moment, an dem die Nacht zum Tag wird. Da mit Segelflugzeugen nur Flüge bei Tag erlaubt sind, ist dieser Zeitpunkt abzuwarten.

Den geübten Händen gelang es schnell, bei Dunkelheit die Flugzeuge auf das Segelfluggelände zu bringen und die Starteinrichtungen zu installieren. Dem 18-jährigen Segelflugpiloten Toni Breuer und seiner Begleiterin Larissa Möckel gelang es, auf die Minute genau um 4.54 Uhr mit dem Vereinsdoppelsitzer ASK21 abzuheben.

Die kalte Nachtluft bot keine Aufwinde, und so waren die beiden nach wenigen Minuten Gleitflug zurück – strahlend vor Freude. Es folgten eine Reihe von weiteren Flügen, diesmal Flugschüler in Begleitung des Fluglehrers Bernd Heuberger. Mit jedem neuen Flug wurde es heller. Gegen 8.30 Uhr wurde das „Sunriseerlebnis“ abgeschlossen. Am gemeinsamen Frühstückstisch fielen lauter begeisterte Kommentare zum erlebten Naturschauspiel.

 
          0