Müllheim Die eigenen Grenzen wahren

Weiler Zeitung
Freuen sich über den Erfolg des Präventionsprojekts (v.l.): Maxi Schaible, Julius Engelbach, Carsten Tiegs (Kiwanis-Club Neuenburg), Laura Huber, Joshua Walton, Till Lang und Esther Kammüller. Foto: Recha la Dous Foto: Weiler Zeitung

Das Theater Tempus fugit gastiert aktuell mit dem Präventionsstück „Das ist My Space“ an Schulen in Müllheim und Neuenburg. Möglich macht dies die Unterstützung von Kiwanis.

Müllheim. Das Forumtheater „Das ist My Space“ wurde vor sieben Jahren entwickelt und tourt seitdem erfolgreich zweimal pro Spielzeit an Schulen der Stadt und des Landkreises, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel des Stücks ist das Bewusstmachen der eigenen Grenzen und die Wahrung dieser.

In der einstündigen Nachbesprechung durch geschultes Personal steht zum einen die Stärkung des Einzelnen im Fokus, außerdem wird aufgezeigt, wie der oder die Einzelne Hilfe bekommen kann.

Strategien für mehr Kinder- und Jugendschutz

In den vergangenen Jahren verzeichnete das Theater eine stetig wachsende Nachfrage der Schulen nach Präventionsprojekten. Dank der Kiwanis Clubs Müllheim-Badenweiler, Neuenburg-Markgräflerland und Minerva Markgräflerland konnte das Projekt auch in diesem Jahr realisiert werden. Die drei Clubs wurden auch diesmal durch die Kiwanis-Foundation Deutschland unterstützt.

„Präventionsprojekte sind wichtige Bausteine, um Kinder und Jugendliche vor sexuellen Grenzüberschreitungen zu schützen und lassen sich in den individuellen Schutzkonzepten der Schulen verankern“, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Schutzkonzepte dienen dazu, innerhalb der eigenen Institution sexualisierter Gewalt keinen Raum zu geben, potenzielle Täter fernzuhalten und Betroffenen konkrete, kompetente Hilfe zu geben.“ Tempus fugit entwickelte sein Schutzkonzept bereits im vergangenen Jahr und sei damit Vorreiter in der Region.

Jüngst zeigte Tempus fugit das Forumtheater zur sexualisierten Gewalt an Jungen und Mädchen vor zwei sechsten Klassen der Gemeinschaftsschule Adolph-Blankenhorn in Müllheim. Mit dabei war Carsten Tiegs, der Präsident des Kiwanis-Clubs Neuenburg-Markgräflerland und langjähriger Fürsprecher des Projekts. Tiegs hatte eine erfreuliche Nachricht im Gepäck: „Die Finanzierung des Projekts durch die drei Kiwanis-Clubs ist auch für 2020 gesichert.“

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading