Müllheim Die Revolution beginnt turbulent

pd
Maren Siegmann Foto: Norbert Sedlak

Maren Siegmann erinnert in einen Vortrag im Markgräfler Museum in Müllheim an das Frühjahr 1848. Der Rhein war gesperrt.

Vom turbulenten Beginn der Revolutionsjahre 1848/49 in der Region berichtet Maren Siegmann, Museumsleiterin in Efringen-Kirchen, am Donnerstag, 25. Mai 2023, ab 18 Uhr in Müllheim im Markgräfler Museum. Heute wird vor allem an den Kampf für mehr Demokratie- und Freiheitsrechte vor 175 Jahren erinnert. Das Frühjahr 1848 begann aber auch mit problematischen Entwicklungen. Als die Februarrevolution in Paris in Müllheim und Umgebung bekannt wurde, setzte eine regelrechte „Franzosenpanik“ ein und der Rhein war zeitweise gesperrt.

Wirtschaftliche Not, Missernten und Hungerkrisen führten zudem zu Auswanderungen und zur Suche nach Sündenböcken. In Müllheim, aber auch in anderen jüdischen Gemeinden in Baden und im Elsass wurden jüdische Händler für die Kreise verantwortlich gemacht und ihre Häuser angegriffen. Viele fanden kurzzeitig Zuflucht in Basel. Erst in der kommenden Zeit richtete sich der Aufruhr gegen die autoritäre fürstliche Herrschaft.

Die Teilnahmegebühr inklusive Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt für Museumsvereinsmitglieder und Inhaber des Museumspasses 2,50 Euro.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading