Müllheim Ein besonderer Jahrgang

Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

So spät wie niemals zuvor gab es die Reifezeugnisse und Preise für die Abiturienten am Markgräfler Gymnasium Müllheim (MGM). Als Folge der coronabedingten Schulschließungen hatten sich die Prüfungstermine des mündlichen Abiturs bis in die vorletzte Schulwoche verschoben.

Müllheim. In der Sporthalle überreichte Schulleiter Andreas Gorgas die Abiturzeugnisse, wobei – ebenfalls zum ersten Mal – nur die Schüler und ihre Lehrkräfte, nicht aber die Eltern anwesend waren, damit der entsprechende Sicherheitsabstand für alle eingehalten werden konnte. Wer wollte, hatte die Möglichkeit, die Veranstaltung live im Internet zu verfolgen.

Die Begleitumstände sind außergewöhnlich

Angesichts der außergewöhnlichen Umstände freute sich Schulleiter Gorgas ganz besonders darüber, dass alle Abiturienten ihr Reifezeugnis entgegennahmen: „All das, was ihr euch im Februar noch nicht vorstellen konntet, habt ihr nun im Juli gemeistert. Darauf könnt ihr stolz sein“, sagte er laut der Mitteilung. Anstelle des normalen Unterrichts gab es Fernunterricht, anstatt in Lerngruppen zu arbeiten, musste jeder seinen eigenen Rhythmus finden, Termine wurden verschoben und Bedingungen geändert, wie die Schule mitteilt.

Beste Abiturienten

„Man muss flexibel reagieren, wenn sich die Umstände ändern“, betonte auch Britta Anderlei, die zusammen mit Ursula Kienzle im Namen des Fördervereins die besten acht Abiturienten mit einem Notendurchschnitt zwischen 1,0 und 1,3 auszeichnete. Dies sind Laura Evers, Marcel Pagés, Pablo Thiermann, Sophie Sinz, Finn Wattchow, Lynn Stawarz, Johanna Hammelsbeck und Emilia Rieth. Als Stipendiaten wurden Laura Evers (Studienstiftung), Lynn Stawarz und Pablo Thiermann (Cusanuswerk) vorgeschlagen.

Preise für einzelne Fächer

Mit weiteren Preisen wurden besonders hervorragende Leistungen in einzelnen Fächern gewürdigt:

Deutsch: Laura Evers (Scheffel-Preis), Deniz Ulec (Lesegesellschaft Müllheim), Sophie Sinz und Sarah Kinle (Fachschaftspreise)

Gemeinschaftskunde: Finn Wattchow (Landeszentrale für politische Bildung)

Englisch: Anita Vargas-Cortes-Dinel und Adam Billian (Stadtwerke Müllheim-Staufen)

Italienisch: Emilia Rieth (Dante-Gesellschaft)

Latein: Emilia Rieth (Humanismus heute)

Französisch: Carla Lindstedt (Fachschaftspreis)

Geographie: Marcel Pagés (Sparkasse Markgräflerland)

Religion: Clara-Marie Sporleder (evangelisches Pfarramt)

Wirtschaft: Tamara Koch (Verein für Sozialpolitik)

Mathematik: Daniel Wenger (Deutsche Mathematiker-Vereinigung), Laura Evers (Fachpreis Volksbank)

Physik: Daniel Wenger (Ferry-Porsche-Preis und Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft)

Chemie: Laura Evers (Gesellschaft deutscher Chemiker)

Musik: Edith Malluschke (Fachschaftspreis)

Kunst: Laura Evers (Otto Dix Abiturpreis BW)

Sport: Sebastian Chapman (Maul-Medaille)

Schulpreise für herausragendes Engagement erhielten Annika Fichtlscherer für ihre Mitarbeit im Schulsanitätsdienst, Elisabeth Heidelbach, Luca Scholer, Theresa Müller und Yannick Nocus für langjähriges Engagement in der Schülermitverantwortung (SMV) sowie Sarah Kinle und Lynn Stawarz als Medienmentoren

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1