Müllheim Erstmals allein in der Luft

Weiler Zeitung
Maxi Speck aus Bad Bellingen (2. v. l) absolvierte im Besein der Fluglehrer Arno Breitenfeld (v. l.), Felix Kreth und Martina Kiefer seinen ersten Alleinflug. Foto: zVg

Müllheim. Zwei Flugschüler haben kurz vor dem nahen Saisonende ihre ersten Alleinflüge (A-Prüfung) erfolgreich absolviert, heißt es in einer Mitteilung des Markgräfler Luftsportvereins Müllheim. Dies waren der erst 16-jährige Maxi Speck aus Bad Bellingen sowie Hervé Roséfort aus Badenweiler. Beide sind aktive Flugschüler und haben vor einem Jahr ihre Ausbildung zum Segelflugpiloten im Markgräfler Luftsportverein begonnen.

Dieser erste Alleinflug besteht aus drei aufeinanderfolgenden Starts und Landungen. Beide Flugschüler hatten zuvor mit zirka 80 Übungsflügen mit verschiedenen Fluglehrern die Grundausbildung durchlaufen. Hierbei wird alles vermittelt, was zum sicheren Führen eines Segelflugzeuges beherrscht werden muss. Dazu gehören auch Notverfahren, wie beispielsweise ungewohnte Anflüge aus unterschiedlichen Richtungen und Höhen. Erst wenn zwei Fluglehrer dem Schüler die „Alleinflugreife“ bescheinigen, darf der Schüler zum Alleinflug antreten. Die an diesen Tagen anwesenden Fluglehrer waren der Vorsitzende Arno Breitenfeld sowie Stephan Danner, Martina Kiefer und Felix Kreth. Der erste und wichtigste von insgesamt drei Ausbildungsabschnitten in der Segelflugausbildung ist damit erfolgreich bestanden.

Beide gehören zur aktiven Flugschülergruppe, welche der Verein aufzuweisen hat. Corona hat dem Luftsportverein sehr zu schaffen gemacht und vor allem die Ausbildung stark ausgebremst.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading