Müllheim Lange Staus durch manipulierte Ampel

(Symbolfoto) Foto: Die Oberbadische

Müllheim  - Bereits zweimal hat in den vergangenen Tagen eine unbekannte Person die Ampelanlage an der Baustelle der L125, Bereich Ausfahrt Heliosklinik, mutwillig manipuliert. Dadurch entstanden unnötig lange Rückstaus - teilweise von der Heliosklinik bis zurück zum südlichen Ortsausgang von Zunzingen, teilt die Polizei mit.  Bei der Stadt Müllheim, dem Gemeindeverwaltungsverband und der Polizei gingen zahlreiche Beschwerden ein.

Erste Ermittlungen der Verkehrsbehörde ergaben, dass die verschlossene Steuerungsanlage der Ampel mit Fachkenntnis und speziellem Werkzeug geöffnet wurde, um die Phasen der Ampel zu Ungunsten der Wartenden umzuprogrammieren. Schaden an der Ampelanlage entstand nicht.

Die Ampelphasen wurden zwischenzeitlich von der zuständigen Baufirma korrigiert und wieder an die Länge der Baustelle angepasst. Ob eine strafbare Handlung vorliegt, wird derzeit geprüft. Das Polizeirevier Müllheim hat die Ermittlungen eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zu diesen Vorfällen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter der Tel.-Nr. 07631/17880 zu melden.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading