Müllheim Lions wollen Corona-Folgen mildern

Auch förderbedürftige Kinder mit Matheschwäche erhalten Unterstützung durch den Lions-Club.Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Der Lions-Club Müllheim-Neuenburg hat in der Vorweihnachtszeit eine umfassende Spendenaktion gestartet. Mit ihr sollen die Folgen der Corona-Pandemie für die besonders betroffenen Bevölkerungsgruppen im regionalen Bereich abgemildert werden.

Müllheim/Neuenburg. Zunächst galt es, den Senioren in ihren Heimen weitere Möglichkeiten der Kontaktaufrechterhaltung mit ihren Angehörigen zu ermöglichen, die unter den derzeitigen Auflagen weitestgehend nur digital möglich sind. Aber auch die Aktivierung der Senioren unter den jeweils gültigen Corona-Auflagen, wie etwa die Teilnahme an virtuellen Gottesdiensten und gemeinsames Filme­schauen, war im Fokus, teilt der Lions-Club mit. Laptops, Großbildfernseher, Seniorenhandys wie auch eine Tischkegelbahn im Wert von mehr als 3000 Euro wurden in Neuenburg, Müllheim und Buggingen gespendet.

Gelder für Schulen

Der zweite Fokus galt den Schülern, insbesondere den ganz jungen, den Kindern in den Kindertagesstätten und bei der Eltern-Kind-Initiative. So wurden Tablets für bedürftige Grundschulkinder zur Ermöglichung des Heimunterrichts besorgt. Eine mehrmonatige Therapie für besonders förderbedürftige Kinder mit Matheschwäche wird finanziert. Eine Grundschul-Arbeitsgruppe wurde mit Nähmaschinen versorgt, und es wird ein mobiles Piano angeschafft, um auch an der frischen Luft musizieren zu können.

Für die Einhaltung von Abständen in Spielgruppen wurde eine Trennwand benötigt ebenso wie Erzieher mit einem zusätzlichen Laptop ausgestattet werden, um die zusätzliche Bürokratie in diesen Zeiten einfacher zu erledigen. Ein Luftreiniger, der gemeinsam mit dem Ro­tary-Club Müllheim-Badenweiler und den Lions-Clubs Bad Krozingen-Staufen und Schliengen im Markgräflerland beschafft wurde, rundet die Unterstützung im Gesamtwert von fast 10 000 Euro ab.

Bedürftige unterstützt

Der dritte Fokus lag laut der Mitteilung auf den bedürftigen Familien. So wurden die Lebenshilfe Müllheim für ihre Arbeit mit behinderten Menschen und die Außenstelle des diakonischen Werks in Müllheim für ihr Engagement mit den Familienpaten unterstützt. Auch die Markgräfler Tafel erhält Geld für ihre vergünstigten Lebensmittelausgaben für bedürftige Menschen, ebenso die Sozialstation Markgräflerland für ihre Arbeit mit Demenzkranken. Insgesamt wurden hier mehr als 11 500 Euro ausgeschüttet, schreibt der Verein.

Jugendarbeit gefördert

Schließlich wird die offene Jugendarbeit in Müllheim und Neuenburg durch Ausstattungshilfen in den jeweiligen Jugendzentren mit knapp 4000 Euro gefördert.

Diese umfangreichen Unterstützungen wurden durch den Erlös der Adventskalenderaktion und die Auflösung von Rücklagen ermöglicht. Der Lions-Club Müllheim-Neuenburg hat die Ausschüttung im Dezember einstimmig beschlossen und freut sich laut Mitteilung, in einigen wichtigen Bereichen zur Abmilderung der coronabedingten Folgen beigetragen zu haben.

Gewinne länger einlösbar

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Gewinne aus der Adventskalenderaktion nicht nur wie ursprünglich geplant bis zum 31. Januar eingelöst werden können. Die Frist wurde wegen des derzeitigen Lockdowns und der Geschäftsschließungen vorerst bis zum 28. Februar verlängert.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading