Müllheim Motto: „Gemeinsam in Vielfalt“

Die Bewerber der ALN im Kräutergarten Niederweiler (v.l.): Jürgen Hauke, Adelheid Wilhelm-Sprondel, Geneviève Mégier und Kathryn Babeck. Foto: zVg

Müllheim - Nachdem die „Alternative Liste Niederweiler“ (ALN) bei der Wahl 2014 zum Ortschaftsrat Niederweiler die meisten Stimmen der angetretenen vier Listen auf sich vereinen konnte, tritt sie ein weiteres Mal zur Kommunalwahl an. Von den neuerdings für die acht existierenden Ratssitze möglichen 16 Listenplätzen konnte sie vier besetzen.

Unter dem Motto „Gemeinsam in Vielfalt“ werben in der Listen-Reihenfolge Kathryn Babeck, Jürgen Hauke, Adelheid Wilhelm-Sprondel sowie Geneviève Mégier um die Stimmen.

Ihre Hauptanliegen sind laut Mitteilung neben einer auch vor Ort transparent, lebendig und emanzipiert praktizierten Demokratie zum Beispiel „ein aktives Kultur- und Dorfleben“, gerechter und realer sozialer Ausgleich auch in den Teilorten Müllheims, der Erhalt einer an den Bedürfnissen der Einwohner orientierten Infrastruktur mit möglichst wohnortnaher gesundheitlicher Versorgung sowie aktiver, tatsächlicher und umfassender Umwelt- und Klimaschutz.

Hierher gehören für die ALN unter anderem eine generelle 50-Prozent-Quote geförderter Wohnungen beim Bau neuen Wohnraums, also auch auf „MÜ1“ („Am Langen Rain“, Niederweiler Gemarkung), der Ausbau des ÖPNV auch mit einem Sozialticket im Landkreis, die Gleichberechtigung des Fuß- und Radverkehrs mit entsprechenden Markierungen im Straßenraum, die Installation eines E-Car-Sharing-Angebots bei der Ortsverwaltung oder eine extensivere und artenschutzdienliche Gestaltung und Pflege öffentlicher wie privater Grünflächen, heißt es weiter.

Kathryn Babeck (Mitinitiatorin BI „Rettet den Eichwald“) und Jürgen Hauke (AGUS-Vorstand) kandidieren auf der Liste der ALM/Grüne Müllheim auch für den Gemeinderat, Kathryn Babeck auf der Grünen-Liste auch für den Kreistag Breisgau-Hochschwarzwald. Adelheid Wilhelm-Sprondel ist Mitinitiatorin der „Initiative Soziale Stadt Müllheim“ und kandidiert auf der „Linken Liste Solidarischer Breisgau-Hochschwarzwald“ (LISB) ebenfalls für den Kreistag. Geneviève Mégier ist als freischaffende Cellistin und Malpädagogin vielfältig kulturell engagiert.

Weitere Infos: almnw.org

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading