Müllheim Motto: „Müllheim macht stark“

Gruppenbild mit Fußballstar (von links): Michael Kaszubski, Astrid Siemes-Knoblich, Bernd Jahn und Luzian Hedrich Foto: Dorothee Philipp Foto: Weiler Zeitung

Von Dorothee Philipp

Zum dritten Mal finden in Müllheim unter dem Motto „Müllheim macht stark“ Präventionstage statt vom 4. bis 10. Juni. Vorbereitet hat diese Veranstaltungsreihe der Arbeitskreis Prävention.

Müllheim. Im Arbeitskreis sitzen Vertreter zahlreicher Institutionen und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Neben den einmaligen Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen möchte die Reihe auch den Blick auf die Angebote lenken, die das ganze Jahr über bestehen, sagte Michael Kaszubski, Dezernent für Bildung, Bürger und Ehrenamt, der maßgeblich an der Ausarbeitung des Programms beteiligt war, beim gestrigen Mediengespräch.

Als Schirmherr konnte der SC-Freiburg-Profi Christian Günter gewonnen werden. Er stiftet auch ein handsigniertes Trikot, das im Rahmen der Präventionstage versteigert werden soll. Der Erlös wird der Präventionsarbeit der Vereine zu Gute kommen. Mit Fußball werden die Präventionstage auch eingeleitet: Am Samstag, 4. Juni, findet nach der offiziellen Eröffnung der Präventionstage durch Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich auf dem Hügelheimer Sportplatz ein Fußballturnier statt, in dem das „Team Afrika“ der Hügelheimer Sportfreunde gegen das Freiburger Team „Freunde statt Fremde“ antritt. Die Sportfreunde sorgen für Bewirtung und ein Rahmenprogramm, unter anderem mit Schnuppertraining für Kinder und Torwandschießen. Bei der Medieninformation gab es auch eine Uraufführung: Kaszubski stellte einen Videoclip vor, der aus Filmaufnahmen der Präventionstage 2015 zusammengestellt wurde und an dessen Ende Schirmherr Günter für die Veranstaltung wirbt. In Absprache mit Michael Karg vom Müllheimer Central-Theater soll dieser Clip auch einige Male vor dem Filmprogramm gezeigt werden. Die Konstanzer Puppenbühne wird am Sonntag, 5. Juni, unter dem Titel „Pfoten weg! - Macht Kinder stark“ ein Theaterstück zeigen, in dem es um Katzenkinder geht, die nicht ständig geknuddelt und gehätschelt werden wollen. Die Veranstaltung wird ebenfalls umrahmt: Es gibt einen großen Kinderflohmarkt, eine Bastelecke mit Schminkbühne, und eine Percussion-Gruppe unter der Leitung von Tilo Wachter tritt auf. Eine ganze Reihe von Veranstaltungen richtet sich direkt an die Eltern, wo unter anderem die Medienkompetenz im Elternhaus thematisiert wird. Erzieherinnen sind angesprochen mit dem Ganztagsworkshop „Kindeswohlgefährdungen erkennen und kompetent handeln“. In der Rosenburgschule wird ein Karate-Schnupperkurs für Kinder angeboten, die hier auch ihr Selbstwertgefühl verbessern können. Zur Abschlussveranstaltung am 10. Juni werden verschiedene Schülergruppen ein buntes Programm präsentieren.

Doch auch nach den Präventionstagen geht es weiter: Noch im Juni gibt es für Vorstände sowie Übungsleiter in den Vereinen Lehrgänge zum Thema Kinderschutz. Eine gesonderte Veranstaltung betrifft die Erzieherinnen in den Kinderkrippen und zum Thema passt auch die Geschichte „Mutig, mutig“ für Kinder ab vier Jahren, die Lesepatin Kathrin Sommerhalter am 10. Juni um 15.30 Uhr in der Mediathek Müllheim vorliest.

Dass Müllheim mit den Präventionstagen in der ganzen Region sichtbar ist, freut Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich. „Wir haben inzwischen Anfragen von Lörrach bis Denzlingen“, bestätigte Kaszubski.

Weitere Informationen: Das gesamte Programm der Präventionstage und weiter- führende Informationen sind unter www.muellheim.de abrufbar. Dort findet sich auch das Formular für die Versteigerung des handsignierten Trikots von Christian Günter.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

748941_0_4_1000x750.jpg

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Urlauber, die in ein Risikogebiet reisen, die Kosten für den Corona-Test bei der Rückkehr nicht selbst übernehmen müssen. Zahlen werden die Krankenkassen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading