Müllheim Nathan Egel stellt Kunstbuch im Museum vor

Nathan Egels Bilder sind großformatig. Sie erinnern an alte Meister. Foto: zVg/N. Egel Foto: Weiler Zeitung

Müllheim. „Wo sind wir hier, Nathan Egel?“ heißt das Kunstbuch, das im renommierten Berliner Hatje und Cantz-Verlag erschienen ist. Dieses wird am Freitag, 6. August, 18 Uhr, im Innenhof des Markgräfler Museums präsentiert. An dem Gespräch nehmen der Künstler, der Herausgeber und Kunsthistoriker Tom Wessel aus Staufen sowie der Buchgestalter Raphael Mathias, der Fotograf Wolfgang Selbach und die Verlegerin Nicola von Velsen teil.

Nathan Egel, 1992 in Müllheim geboren, hat an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig studiert und 2013 den Kunstpreis der Stiftung der Sparkasse Markgräflerland zur Förderung von Kunst und Kultur erhalten. Sein Werk konnte er in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, den USA und auf den Kanarischen Inseln zeigen. Der Künstler arbeitet in einem Atelier in Staufen.

Mit einer abendlichen „Preview“ wird am heutigen Donnerstag ab 20 Uhr begleitend eine Studioausstellung im Markgräfler Museum geöffnet, die bis Sonntag, 8. August, zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen ist. Sie gibt Einblick in Egels breit angelegtes Schaffen und zeigt großformatige Werke, darunter eine Bearbeitung seines Gemäldes der Markgräflich Badischen Familie von 2018, aber auch Aquarelle und Zeichnungen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading