Stuttgart - 37 Wörter pro Minute schreiben – das soll eine neue Touchscreen-Tastatur fürs Smartphone ermöglichen, die vom Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken entwickelt wurde.

Der Unterschied zur klassischen Tastatur ist das neue Buchstaben-Layout (KALQ) für Zwei-Daumen-Eingabe. Die einzelnen Buchstaben sind so angeordnet, dass die Daumen fast immer abwechselnd zum Einsatz kommen, was die Tippgeschwindigkeit erhöht.

Wer zur Eingabe lieber nacheinander über die Buchstaben wischt, anstatt sie zu tippen, kann dafür jetzt auch die Google-Tastatur nutzen. Voraussetzung zur Installation der App ist ein Android-Handy, auf dem mindestens Version 4.0 des Betriebssystems läuft.

Hier geht's zur App im Google Play Store