Neuenburg am Rhein Neuenburg ist Stadt für Radfahrer

pd
Die neue Fahrradabstellanlage am Neuenburger Bahnhof. Foto: zVg/Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein

Die sanierte Schlüsselstraße und die Radverbindung von der Stadt zum Rhein werden eingeweiht. Der verkaufsoffene Sonntag lädt zum Bummeln, Verweilen und Shoppen ein.

Die Stadt Neuenburg am Rhein lädt gemeinsam mit dem Gewerbeverein und dem Tourismusverein am Sonntag, 14. Mai, zum Rad-Festival. Zwischen 11 und 18 Uhr sorgen Gewerbeschau, Gastronomie, Musik, Kinderkleidermarkt und Mitmachangebote für ein Programm von der Schlüsselstraße über den Rathausplatz bis hin zum Stadthaus. Es gibt allerhand rund ums Rad zu erfahren: für zwei, drei oder vier Räder. Dazu lädt der Einzelhandel von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Maßnahmen vorstellen

Ein weiterer Programmpunkt des Rad-Festivals zielt auf die städtebauliche Entwicklung von Neuenburg am Rhein. „Eine Stadt geht zum Rhein – R(h)ein in die Zukunft“ – dieser Titel war und ist Programm, wirbt die Stadtverwaltung in der Ankündigung. Nach mehr als zehn Jahren der Vorbereitung, der Planung und Bauarbeiten sind die Projekte des Masterplans 2025 fertig gestellt.

„Die Verbindung von der Stadt hinaus an den Rhein wurde geschaffen, ein Gelände mit hoher Aufenthaltsqualität am Rhein ist entstanden und gleichzeitig ein neues Zentrum als Begegnungsort in der Innenstadt entwickelt.“ Für Neuenburg am Rhein beginnt laut Veranstalter ein neues Kapitel. Die Maßnahmen zur Stadtentwicklung werden ab 11.30 Uhr eingeweiht und im Bereich des Rathausplatzes feierlich eröffnet. Im Anschluss kann in der neu gestalteten Innenstadt gebummelt werden. Anlässlich des Muttertags wartet bei den Gewerbetreibenden eine kleine Aufmerksamkeit auf Mamas.

Neue Abstellanlage

Mit der neuen Fahrradabstellanlage und den zusätzlichen Anlehnbügeln soll der Umstieg vom Auto auf die Bahn in Kombination mit dem Fahrrad als Zubringer attraktiver gemacht werden. Die Fahrradstellplätze sind aus der Bike+Ride-Offensive entstanden, heißt es in einer Mitteilung.

In der Sammelschließanlage mit elektronischem Zugangssystem gibt es eine Doppelstockanlage für 24 Fahrräder. „Diese bietet unter anderem einen erhöhten Diebstahlschutz gegenüber einem frei zugänglichen Abstellplatz, mehr Schutz vor Vandalismus und eine sichere Nutzung durch die Beleuchtung“, heißt es.

Der Zugang ist nur mit einem Code möglich. Stellplätze können tage-, wochen- oder monatsweise, halbjährlich oder jährlich gebucht werden. Mit den Reihenbügeln entstehen neben der Schließanlage Stellplätze für weitere 39 Fahrräder.

Zur Abstellanlage

Die Online-Registrierung
ist über ein elektronisches Zugangs- und Buchungssystem unter www.bikeandridebox.de möglich.

Es gibt bei der Stadtverwaltung 25 Gutscheincodes,
um das Fahrrad eine Woche probeweise einzustellen. Interessierte melden sich per E-Mail an ordnungsamt@neuenburg.de.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading