Neuenburg Blutkonserven knappes Gut

Blutkonserven werden dringend benötigt.Foto: zVg/DRK Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein. Wie der DRK-Blutspendedienst mitteilt, sind die Bestände der Blutkonserven in den letzten Tagen stark gesunken. Ursachen seien die anhaltende Urlaubszeit, die hohen Temperaturen der letzten Wochen sowie der Ausfall zahlreicher Blutspende­termine, da zahlreiche Räumlichkeiten aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht genutzt werden können. Eine ausreichende Anzahl an Blutspenden ist für die Heilung und Lebensrettung aber oftmals das wichtigste Kriterium. Unfallopfer, Menschen mit Krebs oder schweren Erkrankungen – die Liste der Patienten ist schier unendlich. Täglich werden für Patienten in Deutschland 15 000 Bluttransfusionen benötigt.

Der Ortsverein Neuenburg des Deutschen Roten Kreuzes lädt zum nächsten Blutspendetermin ein. Dieser findet am Donnerstag, 17. September, von 14.30 bis 19.30 Uhr im Neuenburger Stadthaus, Am Marktplatz 2, statt.

Auch in „Corona-Zeiten“ ist die Blutspende sehr sicher. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Onlineterminreservierung statt: https://terminreservierung.blutspende.de/m/stadthaus-neuenburg

Blutspendetermine werden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt. Die Mitarbeiter sind für derartige Situationen besonders geschult. Das Infektionsrisiko liegt daher weit unter dem sonstiger Alltagssituationen, heißt es in einer Mitteilung des Roten Kreuzes. Wie auch sonst gilt: Gehen Sie nur zur Blutspende, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden nicht zur Blutspende zugelassen. Wer Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatte oder sich in den vergangenen Wochen in einen Risikogebiet aufgehalten hat, muss bis zur nächsten Blutspende vier Wochen pausieren.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Gebete

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) wollen rund 1500 weitere Migranten von den griechischen Inseln in Deutschland aufzunehmen. Was halten Sie von der Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading